Rekordjahr für Mercedes-Benz in Norwegen

Mit 10.500 neu zugelassenen Pkw ist 2022 das zweitbeste Pkw-Jahr für Mercedes-Benz in Norwegen. Von links: EQS 53 4MATIC+, Vito V119 4×4 und EQE 53 4MATIC+.©Mercedes-Benz Norwegen


Oslo, 6. Januar 2023. 2022 war für Mercedes-Benz in Norwegen mit insgesamt 15.538 Pkw das beste Jahr in der Geschichte der Pkw-Neuzulassungen. 10.500 Personenwagen wurden neu registriert, davon 632 reine AMG-Modelle*, sowie 5.038 Transporter. Mit 10.500 zugelassenen Pkw ist 2022 das zweitbeste Pkw-Jahr für Mercedes-Benz, nur übertroffen von 2017 mit 10.625 Neuzulassungen. Gleichzeitig habe es einen Zuwachs in der exklusiveren Klasse gegeben, vor allem bei den elektrischen EQS, teilt das Unternehmen mit. Die vollelektrische Luxuslimousine EQS habe mit 581 zugelassenen Autos einen soliden Meilenstein erreicht.

„Wir sind sehr bescheiden und stolz, so hohe Registrierungszahlen zu sehen. Die Einführung neuer und aktueller Modelle war in den letzten Jahren gut für Mercedes-Benz, und dies führt zusammen mit einem kompetenten Händlernetz zu Ergebnissen“, sagt Executive Director Kjetil Myhre von Mercedes-Benz Norwegen bei Bertel O. Steen.

2022 seien erstmals elektrische AMG-Modelle auf norwegischen Straßen unterwegs gewesen, teilt das Unternehmen mit. „Bis 2022 hatten die AMG-Verkäufe eine Geschwindigkeit, die selbst unsere optimistischsten Szenarien übertroffen hat. Dass das vergangene Jahr ein Spitzenjahr werden würde, wurde sehr deutlich, als wir das Interesse am EQE 43 4MATIC sahen, der die Zulassungsstatistik der AMG-Modelle anführt. Es besteht kein Zweifel, dass es Mercedes-AMG gelungen ist, AMG in ein neues Elektrozeitalter zu führen, und wir werden noch in diesem Jahr mit dem Modell EQE SUV die erste vollelektrische SUV-Option auf norwegischen Straßen fahren können“, so Myhre.

Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge landeten 2022 nach Angaben des norwegischen Verkehrsinformationsrates OFV mit 5.038 Zulassungen auf Platz drei im Ranking der neu zugelassenen norwegischen Transporterliste. Das ergibt einen Marktanteil von 17,8 Prozent. Das Modell Mercedes-Benz Vito war mit 3.256 Neuzulassungen das begehrteste Modell im Van-Segment in Norwegen. Das entspricht einem Marktanteil von satten 11,50 Prozent.

„Noch nie wurden in ein und demselben Jahr so ​​viele Nutzfahrzeuge von Mercedes-Benz zugelassen. Sowohl der Citan als auch der Sprinter haben ebenfalls gute Beiträge geleistet, aber 2022 wurde der Vito durch nichts übertroffen. Außerdem sehen wir eine deutliche Zunahme von Elektrotransportern auf den Straßen und können uns bereits in diesem Jahr auf den neuen eCitan und eSprinter freuen“, erklärt Per Ragnar Johansen, Vertriebsleiter Mercedes-Benz Transporter, bei Bertel O. Steen.

* Die Mercedes-AMG GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Mercedes-Benz AG und zuständig für die Hochleistungsfahrzeuge des Konzerns.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart