Norwegen mit Rekordansiedlungen von Flüchtlingen

Vor allem Flüchtlinge aus der Ukraine fanden in diesem Jahr in Norwegen ein neues Zuhause.©Arbeids- og inkluderingsdepartementet

Oslo, 23. Dezember 2022. Norwegen hat in diesem Jahr so viele neue Einwohner bekommen wie nie zuvor: siebenmal mehr als im Vorjahr und so viele wie in den vergangenen fünf Jahren zusammen. Über 30.000 Flüchtlinge wurden in den Gemeinden angesiedelt. Die meisten Neuankömmlinge fanden in Oslo und Bergen ein neues Zuhause.

„Nahezu alle Gemeinden in Norwegen haben Einwohner aufgenommen. Noch nie haben wir so viele Menschen angesiedelt, und das Tempo von der Entscheidung über den Aufenthalt bis zur Ansiedlung in einer Gemeinde ist rekordverdächtig niedrig“, sagt Mjøs Persen, Ministerin für Beschäftigung und Integration Marte Mjøs Persen.

„Von den kleinen Gemeinden haben Utsira, Fedje und Nore und Uvdal im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten Neuansiedlungen. Das seien Kommunen, die eine hohe Ansiedlungsbereitschaft zeigten“, so die Ministerin weiter.

In 30 Bezirksgemeinden ist die Bevölkerung um zwei Prozent gewachsen. In den größten Gemeinden stieg die Bevölkerungszahl um 0,3 Prozent , in Utsira, Fedje und Nore und Uvdal über 4,0 Prozent.

In die Regionen Viken und Vestland kamen die meisten Flüchtlinge, während Rogaland und Nordland die meisten Einwohner im Verhältnis zur Bevölkerung aufnahmen. 

„Die Bereitschaft zur Ansiedlung war enorm. Viele Kommunen haben seit mehreren Jahren keine Flüchtlinge mehr aufgenommen, aber dennoch viele Ansiedlungen geschaffen und mit der Integrationsarbeit begonnen“, sagt die Ministerin.

Alle Flüchtlinge, die sich in Norwegen aufhalten, müssen in einer Gemeinde leben. Die Ansiedlung und Integration von Flüchtlingen ist kommunale Aufgabe, und Kommunen, die Flüchtlinge ansiedeln, erhalten Zuschüsse vom Staat.

Für 2023 wird ein weiterer Zustrom von 35.000 Flüchtlingen erwartet.

Finden Sie hier aktuelle Zahlen des Direktorates für Integration und Diversität.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart