Wintershall Dea reicht Plan zur Entwicklung des Gasfelds Dvalin North ein

V.l: Roy Padget, Wintershall Dea; Christian Holst, Sval; Michael Zechner, Wintershall Dea; Terje Aasland, Minister für Petroleum and Energy; Kjell M. Lund, Petoro, Connie Wergeland, Wintershall Dea©Wintershall Dea / Kjetil Hjertvik

Stavanger, 13. Dezember 2022. Wintershall Dea Norge AS und die beteiligten Projektpartner Petoro AS und Sval Energi AS wollen mit der Erschließung des Feldes Dvalin North in der Norwegischen See die Gasexporte nach Europa steigern. Am 13. Dezember reichten sie beim norwegischen Ministerium für Erdöl und Energie den Entwicklungs- und Betriebsplans (PDO) ein. Dies zeige, dass das Feld Dvalin North, der größte Fund in Norwegen im Jahr 2021, rasch von der Exploration zur Entwicklung gebracht wurde, teilt Wintershall Dea mit. Dvalin North ist das jüngste in einer Reihe von Wintershall Dea-operierten und partneroperierten genehmigten Projekten auf dem norwegischen Kontinentalschelf in diesem Jahr. Die Inbetriebnahme von Dvalin North ist für Ende 2026 geplant.

„Die Festlegung auf eine Entwicklung im Jahr nach der Entdeckung ist sehr selten, zeigt aber unsere Entschlossenheit, Europa durch eine große Investition in Norwegen mit Erdgas zu versorgen“, sagt Dawn Summers, Chief Operating Officer von Wintershall Dea.

Die Entdeckung von Dvalin North resultiere aus der Strategie von Wintershall Dea, nach Kohlenwasserstoffen in der Nähe bestehender Anlagen zu suchen. Durch die Anbindung an die Heidrun-Plattform über das bereits operierte Dvalin-Feld nutzt Dvalin North die bestehende Infrastruktur in der Region und sichere zukünftige Produktionsvolumen mit geringer Kohlenstoffintensität.

„Wir glauben fest an den Einsatz smarter Unterwassertechnik, um den europäischen Markt mit lebenswichtiger Energie zu versorgen. Dvalin North wird unser fünftes operiertes Unterwasserfeld in Norwegen sein, und wir sind entschlossen, in die Erschließung weiterer Felder zu investieren. Als Gaslieferant und Unterwasserexperte erreichen wir unser Ziel, mehr Energie mit weniger Emissionen zu produzieren“, erklärt Michael Zechner, Managing Director von Wintershall Dea Norge.

Die Dvalin North-Projektpartner wollen rund 780 Millionen Euro in die Erschließung der Entdeckung investieren und drei Produktionsbohrungen mit einem Unterwasser-Template zehn Kilometer nördlich des bestehenden Dvalin-Feldes durchführen. Dvalin wird voraussichtlich in den kommenden Monaten in Produktion gehen.

Das Gasfeld Dvalin North befindet sich etwa 200 Kilometer vor der Küste Nordnorwegens, westlich von Sandnessjøen, in einer Wassertiefe von 420 Metern. Es enthält schätzungsweise rund 84 Millionen Barrel Öläquivalente. Das Gas wird über die Polarled-Pipeline nach Nyhamna bei Kristiansund in Mittelnorwegen exportiert.

Wintershall Dea ist mit einem Anteil von 55 Prozent Betriebsführer des Feldes. Petoro ist mit 35 und Sval Energi mit zehn Prozent beteiligt.

Finden Sie hier mehr Informationen zu den Aktivitäten von Wintershall Dea in Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart