Avinor baut neuen Flughafen in Bodø

Entwurf des neuen Flughafens ©Norconsult – LPO – Arcus / Avinor

Die Gemeinde Bodø, die norwegischen Streitkräften und das Unternehmen Avinor werden bei  Bodø einen neuen Flughafen errichten. Er soll im Laufe des Jahres 2029 fertiggestellt werden.

Der Konzernvorstand von Avinor hat das Projekt diese Woche genehmigt. Der Kostenrahmen für das Entwicklungsprojekt beträgt 7,2 Milliarden Kronen im Jahr 2022 ohne Grundstückskauf und ohne Finanzierungskosten. Avinor wird 2,6 Mrd. NOK beisteuern. Der Rest soll aus Landes- und Kommunalmitteln finanziert werden.

Avinor-CEO Abraham Foss verhehlt nicht, dass der Prozess, der zu der Entscheidung geführt hat, sehr anstrengend war. Im Januar dieses Jahres beschloss der Vorstand, die Entscheidung unter anderem aufgrund der finanziellen Situation des Unternehmens nach der Pandemie zu verschieben. Der daraus resultierende Einnahmeverlust für Avinor beläuft sich im Zeitraum 2020 bis 2022 auf 16 Mrd. NOK. „Wir haben uns immer um eine korrekte Kostenverteilung im Projekt gekümmert“, erinnert Foss. „Wir haben jetzt einen klaren Rahmen mit klaren Abklärungen zwischen den Parteien geschaffen, und wir sind zufrieden, diese historische Entscheidung treffen zu können“, sagt er. Die Gemeinde Bodø wünsche sich einen neuen Flughafen und die Möglichkeit, einen völlig neuen Stadtteil zu entwickeln. Zudem handele es sich um ein Projekt, das in der Regierung und im Storting breite politische Unterstützung findet. 

Der neue Flughafen in Bodø wird etwa 900 Meter südlich des derzeitigen Flughafens liegen. Der Flughafen soll laut Plan 2029 in den operativen Betrieb gehen und 2029/2030 offiziell eröffnet werden.

Lesen Sie hier mehr über den neuen Flughafen (in norwegischer Sprache)

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart