Norges Bank verkauft im November weniger Kronen als im Oktober 2022

Oslo, 31. Oktober 2022. Die norwegische Zentralbank Norges Bank wird im November 2022 im Auftrag des Staates Devisen im Gegenwert von 3,7 Milliarden NOK pro Tag kaufen. Im Oktober lag diese Summe bei 4,3 Milliarden NOK.

Die norwegische Regierung erhält Einnahmen aus Erdölaktivitäten sowohl in NOK als auch in Fremdwährung. Einige dieser Einnahmen werden verwendet, um ein geplantes Haushaltsdefizit der Zentralregierung zu finanzieren, das strukturelle Nichtöldefizit. Der Rest wird im Government Pension Fund Global (GPFG) in Fremdwährung angespart. Im Auftrag des Finanzministeriums führt die Norges Bank die notwendigen Devisentransaktionen im Zusammenhang mit den Ausgaben für Erdöleinnahmen über den Haushalt der Zentralregierung und Spareinlagen im GPFG durch.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden