Gute Internet-Ausstattung von Ferienhäusern in Norwegen

In sieben von zehn Ferienhäusern können Bewohner mit mindestens 30 Mbit/s surfen©Unsplah

Lillesand, 13. Oktober 2022. Viele Norweger arbeiten an anderen Orten als im Büro, und Cottage Office ist bereits ein etablierter Begriff. Jetzt hat die Nationale Kommunikationsbehörde Nasjonal kommunikasjonsmyndighet erstmals Zahlen zum Stand des Internetzugangs in norwegischen Hütten veröffentlicht. Und diese zeigen: Die Ausstattung bietet tatsächlich gute Möglichkeiten zum Homeoffice im Ferienhaus: Sieben von zehn Ferienhäusern können auf mindestens 30 Mbit/s zugreifen.

Es ist ein nationales Ziel, dass alle Haushalte Zugang zu Breitband mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 100 Mbit/s haben sollen. Um die meisten Dinge im Arbeitskontext bewältigen zu können, wird davon ausgegangen, dass mindestens 30 Mbit/s erforderlich sind. 

„Die Infrastruktur für elektronische Kommunikation in Norwegen erleichtert diese Arbeitsweise. Sieben von zehn Ferienhäusern können auf mindestens 30 Mbit/s zugreifen, und wenn man auch mobile Daten hinzurechnet, haben sogar neun von zehn diese Option“, sagt Espen Slette, stellvertretender Abteilungsleiter für strategische Analysen bei National Communications Behörde.

Der Zugang zu festem Breitband für Ferienhäuser basiert hauptsächlich auf Glasfaser und festem drahtlosem Breitband (FTB). Auf nationaler Ebene hat fast jedes vierte Ferienhaus Zugang zu einem Glasfasernetz, und viele der traditionellen Winterdestinationen haben einen guten Glasfaseranschluss. Trotzdem haben sich nur 13 Prozent der Ferienhäuser tatsächlich für einen Anschluss an das Glasfasernetz entschieden. 

In den zehn größten Cottage-Gemeinden des Landes gibt es einen großen Unterschied zwischen denen mit der besten und denen mit der schlechtesten Internetverbindung, teilt die Behörde mit. „Wenn es um 30 Mbit/s geht, sehen wir, dass die meisten mit Ausnahme von Orkland in Trøndelag auf oder über dem nationalen Durchschnitt liegen. Beim nationalen Ziel von mindestens 100 Mbit/s gibt es allerdings große Unterschiede. In der Gemeinde Sigdal im Bezirk Viken haben beispielsweise nur 2,7 Prozent Zugang zu dieser Geschwindigkeit, während in Trysil die Hälfte aller Freizeitimmobilien die gleiche Geschwindigkeit haben“, sagt Slette in Nkom.

Finden Sie hier alle Zahlen für Internet-Anschlüssen in Landhäusern und Ferienhäusern.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden