Affenpocken in Norwegen als für die Öffentlichkeit gefährliche Infektionskrankheit eingestuft

Oslo, 26. August 2022. Das norwegische Ministerium für Gesundheit und Pflege hat Affenpocken als allgemein gefährliche Infektionskrankheit eingestuft. Grund ist ein anhaltend hoher Ausbruch von Affenpocken. „In diesem Sommer ist die Zahl der mit Affenpocken infizierten Menschen gestiegen. Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um den anhaltenden Ausbruch zu stoppen. Wir müssen auch sicherstellen, dass die Infizierten eine gute Nachsorge im Gesundheitswesen erhalten und gut betreut werden“, sagt Ingvild Kjerkol, Ministerin für Gesundheit und Pflege.   

Die Einstufung von Affenpocken als für die Öffentlichkeit gefährliche Infektionskrankheit basiert auf Empfehlungen zur Infektionskontrolle des Gesundheitsministeriums und des Instituts für öffentliche Gesundheit. Gleichzeitig ist das Institut für öffentliche Gesundheit der Ansicht, dass die Wahrscheinlichkeit einer Affenpockenepidemie in der Allgemeinbevölkerung sehr gering ist.

Die Verordnung verpflichtet Ärzte zur Nachverfolgung von Infektionen. Untersuchung und Behandlung sind kostenlos. Das soll die Schwelle für einen Arztbesuch senken. Patienten mit Verdacht auf eine Infektion werden mit der neuen Verordnung verpflichtet, einen Arzt aufzusuchen.

Weltweit ist der Zugang zu Impfstoffen gegen Affenpocken sehr begrenzt. Norwegen verfügt derzeit über 1.400 Impfstoffdosen. Der Impfstoff wird für Menschen priorisiert, die in Kontakt mit Infizierten gekommen sind. Die Impfung allein reiche nicht aus, um die Affenpockeninfektion zu reduzieren, daher würden andere Maßnahmen zur Infektionskontrolle nach wie vor wichtig sein, teilt das Ministerium mit.

Monkeypox ist eine Viruserkrankung, die durch das Orthopoxvirus verursacht wird und Fieber und Hautausschlag verursacht. Die Ansteckung erfolgt in der Regel durch engen Körperkontakt mit einer infizierten Person. In Norwegen gibt es mit Stand vom 25. August 77 bestätigte Fälle einer Infektion mit Affenpocken. Alle Fälle sind Männer.

Die regulatorischen Änderungen treten in der Nacht auf Samstag, den 27. August, um Mitternacht in Kraft.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat kürzlich den Ausbruch der Affenpocken zu einem schwerwiegenden Ereignis für die öffentliche Gesundheit erklärt. 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart