Arendalsuka 2022 bietet vom 15. bis 22. August über eintausend Veranstaltungen

Vom 15. bis 19. August finden in Arendal während der Arendalsuka über eintausend Veranstaltungen zu gesellschaftlich relevante Themen statt. Jeder darf mitdiskutieren.©Mona Hauglid

Arendal, 4. August 2022. Vom 15. bis 19. August 2022 verwandelt sich das verträumte Küstenstädtchen Arendal wieder in eine pulsierende Metropole. Rund 220 Stände säumen dann die engen Gassen. In jedem Hotel, jedem Restaurant, auf jedem Platz, auf jedem Schiff im Hafen und in jedem Café wird während dieser Woche in über 1.000 Veranstaltungen über gesellschaftlich relevante Themen informiert, diskutiert und gestritten. Die politische Prominenz des Landes, egal ob Regierung oder Opposition, ist nahezu vollständig vertreten. Die Parteivorsitzendendebatte der Vorsitzenden der Storting-Parteien ist fester Bestandteil der Arendalsuka. Kaum ein größeres Unternehmen in Norwegen, dessen Vorstände sich die Arendalsuka entgehen lassen. Jeder darf die Veranstaltungen des Programms kostenfrei besuchen und mitdiskutieren. An den Abenden verwandeln sich die politischen Bühnen in Konzertsäle.

Einmal jährlich, jeweils in der 33. Augustwoche, ist Arendal der Gastgeber der Arendalsuka, der Arendaler Woche – ein demokratischer Treffpunkt, bei dem politische Parteien, Vereine, Unternehmen, Universitäten, wissenschaftliche Einrichtungen und Medien aus den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft wichtige gesellschaftliche Themen in ihren eigenen Veranstaltungen auf die Tagesordnung setzen.

Ziel der Veranstalter der parteipolitisch unabhängigen Arendalsuka ist es, das Vertrauen in die Politik und in politische Debatten zu stärken. Das Hauptprogramm der Arendalsuka wird von einem speziellen Komitee erstellt. Die Tribünenstraßen sind für die Stände politische Parteien, Organisationen und ehrenamtlicher Vereine reserviert. Auch ein spezielles Programm für Kinder und Jugendliche wird angeboten.

Als speziellen Gast bietet das Nobelinstitut in diesem Jahr den polnischen Nobelpreisträger Lech Wałęsa.

Die Arendalsuka wurde auf Initiative von Privatpersonen ins Leben gerufen. Die Gemeinde Arendal ist der verantwortliche Eigentümer, der Stadtrat fungiert als Verwalter und verantwortet Buchhaltung und Rechnungsprüfung.

Der derzeitige Bürgermeister der Gemeinde Arendal hat die Funktion des Vorsitzenden des Rates der Arendalsuka, der die übergreifenden Themen der Veranstaltung vorgibt. Der Rat besteht aus folgenden Personen und Einrichtungen:

  • Bürgermeister der Gemeinde Arendal – Vorsitzender des Rates
  • Bürgermeister der Gemeinde Kristiansand
  • Bezirksbürgermeister in Agder
  • NHO, LO, KS und Unio
  • Die Universität Agder

Arendalsuka ist Mitglied von Democracy Festivals – einem Netzwerk, das sich aus den Ländern Skandinaviens, des Baltikums und Belgiens zusammensetzt. Sie wird durch private und öffentliche Sponsoren finanziert.

Die Vorträge und Diskussionsrunden finden vorrangig in norwegischer Sprache statt.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers