Norwegische Erdöldirektion veröffentlicht erste Daten zu Meeresbodenmineralien 

Die Karte „Deep Sea Surveys“ gibt einen Überblick über Mineralvorkommen auf dem norwegischen Festlandsockel. Die Daten werden unter der Norwegian License for Open Government Data (NLOD) veröffentlicht.©NPD

Oslo, 7. Juni 2022. Die norwegischen Erdöldirektion Oljedirektoratet (NPD) hat der Öffentlichkeit während eines Seminars in Oslo die ersten Daten über Meeresbodenmineralien auf dem norwegischen Festlandsockel zugänglich gemacht. Die Daten wurden als Ergebnis einer Expeditionen der NPD im Nordmeer in den Jahren 2018 und 2020 sowie verschiedener Expeditionen der Universität Bergen und der Universität Tromsø erstellt. Ziel ist es, dass alle Institutionen und Unternehmen, die an Informationen zu Mineralien auf dem norwegischen Festlandsockel interessiert sind, Zugriff auf die Daten und damit die gleichen Zugangsbedingungen haben, um an künftigen Lizenzierungsrunden teilzunehmen.

„Das ist erst der Anfang, weitere Daten werden später veröffentlicht“, sagt Jan Stenløkk von der NPD. Bei den jetzt zugänglichen Datensätze handelt es sich Tiefendaten, beispielsweise um die Entfernung zum Meeresboden in den untersuchten Gebieten sowie um einige geophysikalische Daten zum Nachweis von Sulfidvorkommen und Mangankrusten auf dem Meeresboden.

Ein Teil einer Sulfidprobe, die während der Expedition der Norwegischen Erdöldirektion (NPD) zum Mohnsrücken in der Norwegischen See im Jahr 2020 gewonnen wurde. ©Øystein Leiknes Nag, NPD.

Laut Stenløkk sind die Daten sowohl für die Industrie als auch für die akademische Gemeinschaft von Interesse. Das Material beinhaltete auch eine Kartenanwendung, die zeigt, wo die Expeditionen durchgeführt wurden.

Führung durch die Geobank des Norwegian Petroleumdirektorates Jan Stenløkk (zweiter von links) zeigte den Gästen handfeste Beweise von der Expedition auf dem Meeresboden.©Arne Bjørøen

Die norwegischen Behörden haben eine Folgenabschätzung als Grundlage für die Politiker in einem möglichen Öffnungsprozess eingeleitet.

Norwegen ist das einzige Land der Welt, das über ein Gesetz über Meeresbodenmineralien verfügt und dieses umsetzt. Nach Stenløkk Informationen ist Norwegen auch das erste Unternehmen, das Daten zu Meeresbodenmineralien veröffentlicht.

Finden Sie hier weitere Informationen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden