Fiskher-App jetzt auch für Deutschland verfügbar

Lillesand, 3. Juni 2022. Die in Skandinavien erfolgreiche Fiskher-App ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Mehr als 50.000 Deutsche nutzen die App bereits für ihre Angeltouren in Norwegen, Schweden und Dänemark, teilt das Unternehmen Fiskher AS mit. Nun bietet die Fiskher-App auch Informationen, wo und wie man in Deutschland am besten angeln kann.

Seit der Lancierung von Fiskher haben mehr als 400.000 Menschen die in Norwegen entwickelte Angel-App heruntergeladen.

Mit Hilfe von einigen der besten deutschen Angler hätten die Experten für die App Fanggründe kartiert sowohl entlang der Küste als auch in vielen der interessantesten Seen. Durch die App erhalte man eine fast vollständige Übersicht der Schutzzonen.

„Wir haben gute Seekarten und Satellitenbilder benutzt und von Hand Fanggründe basierend auf Tiefenbeschaffenheit und Grundformationen eingezeichnet. Wir haben diese Informationen mit dem Wissen um Laichwanderung, Jahreszeit und anderen Gegebenheiten zusammengefügt. Dies gibt uns besonders gute Voraussetzungen, um auszusagen, welche Fischarten sich in den unterschiedlichen Gebieten befinden“, erklärt Tommy Egra von Fiskher.

Mit Hilfe von lokalen Anglern, unter anderem Fredrik Harbort und Patrick Fleischer, wurden in Deutschland mehr als 5.000 gute Fanggründe für insgesamt zwölf Fischarten entlang der deutschen Küste und in einer Reihe der interessantesten Fischgewässern kartiert.

In der kostenlosen Version von Fiskher erhalten die Nutzer Zugang zu sechs der gängigsten Arten, sowohl im Meer als auch in Gewässern. Ebenso wird eine nahezu vollständige Übersicht über Schutzzonen gezeigt. Als weitere Funktionen bietet die kostenlose App eine Fischerkennungsfunktion, Seekarten, Satellitenbilder, Tiefenkarten, Wetter- und Windwarnungen und ein digitales Fangtagebuch. Fiskher hat überdies in Zusammenarbeit mit Fiskado eine Funktion entwickelt, in der Angelkarten in der App gekauft werden können.

Mit der Erweiterung zur Premiumversion erhalten die Nutzer Zugang zu den Fanggründen für zwölf Fischarten sowie ein Tool (Betaversion), das nur in der Fiskher-App angeboten wird: Unterwasserkarten entlang der Küstengewässer, die noch nie zuvor kartiert wurden.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus