Trondheim richtet 2024 renommierten Kochwettbewerb Bocuse d’Or aus

Das norwegische Team um Filip August Bendi holte beim Bocuse d’Or Europe am 24. März in Budapest die Bronzemedaille.©Tom Haga

Oslo, 24. März 2022. Die norwegische Stadt Trondheim wird 2024 den internationale Koch-Wettbewerb Bocuse d’Or Europe ausrichten. Die Weltmeisterschaft findet alle zwei Jahre in Lyon statt. Der Bocuse d’Or Europe 2022 wurde am 23. und 24. März 2022 in Budapest ausgetragen. Norwegen holte in diesem Jahr wieder die Bronze-Medaille. Damit sind Filip August Bendi und Team Norway im Januar 2023 bei der Weltmeisterschaft in Lyon dabei. Auf den Plätzen eins und zwei landeten Dänemark und Ungarn. Der Europameister Christian André Pettersen war ehrenamtlicher Juror beim Bocuse d’Or Europe in Budapest.

„Herzlichen Glückwunsch an Trondheim. Dies ist ein Aufschwung für Matnasjonen Norge und nicht zuletzt für alle im Lebensmittelumfeld und -beruf in Trøndelag“, sagt Landwirtschafts- und Lebensmittelministerin Sandra Borch. Dies sei eine einzigartige Arena für Köche und lokale Erzeuger, um sich der ganzen Welt zu präsentieren.

Seit 1987 hat Norwegen 15 Mal mit Spitzenergebnissen am Weltfinale im Bocuse d’Or teilgenommen. Mit seinen elf Podestplätzen hat Norwegen bisher die meisten Medaillen im Bocuse d’Or gewonnen, eine Medaille mehr als das Gastgeberland Frankreich. Beim Bocuse d’Or 2021 gewann das norwegische Team von Christian André Pettersen ebenfalls die Bronzemedaille.

Finden Sie in dem Buch „Gourmet-Nation Norwegen. Von Königskrabben, Kochweltmeistern, Fiskepudding, Käfigen und Kuttern“ mehr Informationen zu norwegischen Spitzenköchen und zur Gourmet-Nation Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden