Norwegen schafft Einreisequarantäne ab

Oslo, 24. Januar 2022. Norwegen sieht keine Notwendigkeit mehr für eine Infektionskontrolle an der Grenze und schafft in der Nacht zum 26. Januar die Quarantänepflicht bei der Einreise ab. Bisher mussten Personen, die aus einem Gebiet mit Quarantänepflicht nach Norwegen eingereist sind und nicht mit einem Corona-Zertifikat nachweisen konnten, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind, in die Einreisequarantäne. Zu diesen Ländern zählt auch Deutschland. Grund der Lockerung: Der Anteil der Infizierten unter Einreisenden ohne Corona-Zertifikat ist gering im Vergleich zur aktuellen Infektionssituation in Norwegen. Ab Mitternacht zum 26. Januar wird auch die Infektionsquarantäne für Haushaltsmitglieder und ähnliche Angehörige von Infizierten durch tägliche Tests ersetzt.

Nach Angaben der nationalen Gesundheitsbehörde FHI haben Reisende ohne Corona-Zertifikat einen Anteil von sieben Prozent an den registrierten Einreisenden insgesamt und einen Anteil von vier Prozent an den Infektionsfälle. Nach Einschätzung des FHI habe die Maßnahme daher wenig Bedeutung für die Entwicklung der Pandemie oder für die Krankenhauskapazität in Norwegen. Daher hält das FHI eine Einreisequarantäne in der aktuellen Situation nicht für erforderlich, teilt die Regierung mit.

„Ich stimme dem FHI zu, dass der Anteil der Infizierten unter Einreisenden ohne Corona-Zertifikat im Vergleich zu der Infektionssituation, die wir jetzt in Norwegen haben, so gering ist, dass es an der Zeit ist, die Anforderung für die Quarantäne bei der Einreise zu ändern“, sagt Ingvild Kjerkol, Ministerin für Gesundheit und Pflegedienste. Der Wegfall der Einreisequarantäne werde zu einer schnelleren Öffnung der Gesellschaft bei erleichterter Einreise beitragen. Dies könne positive sozioökonomische Auswirkungen für die Geschäftswelt im Allgemeinen und die Tourismusbranche im Besonderen haben.

Reisende müssen sich nach ihrer Ankunft in Norwegen allerdings weiterhin selbst testen und registrieren. Die Bescheinigungspflicht über einen vor der Einreise durchgeführten Negativtest gilt auch weiterhin für Personen, die nicht mit einer Corona-Bescheinigung nachweisen können, dass sie vollständig geimpft oder von Covid-19 genesen sind. Wer bei der Einreise positive getestet wird, wird isoliert. 

Wer sich bereits in der Einreisequarantäne befindet, kann diese ab Mitternacht in der Nacht zum 26. Januar verlassen.

Die Einreisequarantäne kann wieder eingeführt werden, wenn sich die Infektionslage ändern sollte oder eine neue Virusvariante schärfere Maßnahmen erfordert.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers