Norwegen registriert Rekordzahl neuer Covid-19-Fälle

Tägliche Neuinfektionen, gemeldet nach Testergebnis, und kumulierte Infektionen in Norwegen, Stand 5. Januar 2021.©fhi.no

Oslo, 6. Januar 2021. In Norwegen wurden in den letzten 24 Stunden 8.385 neue Infektionsfälle registriert. Dies ist die bisher höchste Zahl an einem Tag. Der bisherige Rekord lag am Vortag nach Angaben des norwegischen Gesundheitsamtes FHI bei 7.921 registrierten Corona-Fällen. Am Mittwoch, 5. Januar, wurden in Oslo 2.075 neue Infektionsfälle festgestellt. So hoch waren die Zahlen noch nie.

Tägliche Neuinfektionen gemeldet nach Testergebnis und kumulierte Infektionen in Oslo, Stand 5. Januar 2021.©fhi.no

Nach  Berechnung der Zeitung VG  steigen die Zahlen in 133 norwegischen Gemeinden. In Oslo wurden seit März 2020 insgesamt 104.538 Infektionsfälle registriert. Die Hauptstadt macht damit fast ein Viertel der 420.857 registrierten Infektionsfälle Norwegens seit Beginn der Pandemie aus. Die höchste Zahl der gemeldeten Covid-Fälle findet sich in der Altersgruppe zwischen zehn und 19 Jahren.

Omicron hat sich in Norwegen bereits stark ausgebreitet. In der letzten Woche des vergangenen Jahres wurden 9.779 Fälle registriert. Insgesamt wurden nach VG-Angaben 20.884 Fälle nachgewiesen. Nach demjüngsten Wochenbericht des FHI werden 68 Prozent der analysierten Proben der Omikron-Variante zugewiesen.

.

An 13. Dezember 2022 hatte die norwegische Regierung neue nationale Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung der Corona-Pandemie erlassen. Diese Regeln gelten noch bis 14. Januar 2022. Heftig umstritten ist dabei das Ausschankverbot für Alkohol. Mehrere Verbände und Parteien fordern, diese Beschränkung bereits vorab aufzuheben.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers