Strompreise in Norwegen nahe dem deutschen Niveau

Die Strombörse Nord Pool©Ilja Hendel

Lysaker, 21. Dezember 2021. Wie die Strombörse Nord Pool informiert, erreicht der Strompreis in Norwegen heute einen neuen Höchststand. Inklusive Netzmiete und Steuern kostet der Strom maximal 8,22 NOK pro Kilowattstunde. Ursache ist u.a. die niedrige Windproduktion in ganz Skandinavien, die nur nur ein Viertel des Normalwertes beträgt. Hinzu kommen ein hoher Verbrauch, niedrige Temperaturen und ein geringer Wasserdurchfluss, sagt Ole Tom Djupskås, Power Analyst bei Refinitiv gegenüber der Nachrichtenseite E24.

Als Grund für den norwegischen Rekordpreis nennt er auch die hohen Strompreise in Deutschland. „Deutschland hat jetzt sehr hohe Preise. Wenn wir dann die meiste Kapazität, die wir hier in Skandinavien haben, auslasten müssen und außerdem versuchen, voll zu exportieren, schaffen wir das nicht rund um die Uhr und bekommen dann Preise nahe dem deutschen Niveau“, so der Analyst.

Laut Nord Pool lagen die Preise gestern in Oslo, Kristiansand und Bergen bei 305,50 Euro pro MW, in Molde, Tromsø und Trondheim bei 57,37 Euro/MW. Heute wird für Oslo, Kristiansand und Bergen ein Preis von 387,45 Euro/ MWh angegeben und für Molde, Tromsø und Trondheim ein Preis von 62,58 Euro / MWh.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers