Oslos Containerhafen Yilport mit neuem Stapelplatz und neuem Verwaltungsgebäude

Norwegens größter Containerterminal wurde um einen neuen Stapelplatz für Container und ein Verwaltungsgebäude erweitert. 
©Espen Braaten

Oslo, 22. November 2021. Oslos Containerhafen Yilport auf der Halbinsel Sjursøya kann künftig mehr Container aufnehmen. Am 22. November wurde ein neuer Stapelplatz mit einer Fläche von 1.385 Quadratmetern sowie ein neues Verwaltungsgebäude eröffnet. Der neue Containerplatz wurde mit Elektrokränen, Elektro-Lastwagen und kleineren Elektrofahrzeugen ausgestattet, so dass das Terminal nahezu emissionsfrei arbeitet. Zur Erweiterung des Hafens wurden Teile des Sjursøya-Beckens aufgefüllt. 170 Millionen NOK wurden investiert.

Seit dem Start des größten Containerhafens Norwegens im Jahr 2015 ist das Containervolumen bei Yilport Oslo um 40 Prozent gewachsen. „Oslo ist eine Hafenstadt mit einem der effizientesten Containerhäfen der Welt. Der Containerhafen ist praktisch emissionsfrei. Heute feiern wir das neue Verwaltungsgebäude von Yilport und einen komplett neuen Stapelbereich für Container. Ich freue mich, das Band zu durchtrennen und ein Ereignis zu markieren, das für Oslo und Ostnorwegen so wichtig ist. Das Terminal wird zusammen mit der Stadt wachsen. Der Ausbau sorgt dafür, dass mehr Güter das Meer erreichen, sodass die Zahl der LKWs auf den Straßen reduziert wird. Ein Containerschiff entspricht einer Reihe von zehn Kilometern Lkw, die oft in der Schlange stehen. Ziel ist es, europaweit die Zahl der Lkw auf den Straßen zu reduzieren und nicht zuletzt die Gütereigentümer dazu zu bringen, den Seeverkehr zu nutzen“, sagte Victoria Evensen, Stadträtin für Industrie und Eigentum, zur Eröffnungszeremonie.

Der Containerhafen umfasst nun eine Fläche von knapp 164 Hektar, zu der auch leere Containerdepots und Hallen für den Umschlag gehören.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung