DACHSER Norway setzt neuen elektrischen Lkw ein

Volvo FL Elektro-LKW

Vinterbro, 9. November 2021. Der Logistikdienstleister DACHSER Norway AS, Tochter der bayerischen Unternehmens Dachser SE, hat seinen ersten batteriebetriebenen Lkw in Norwegen in Betrieb genommen. Damit darf die Spedition mit dem größeren Fahrzeug nun auch emissionsfreie Lieferzone im Zentrum von Oslo befahren.

Mit der Auslieferung des Elektro-Lkw vom Typ Volvo FL Electric könne Dachser Norway nun die Zahl der emissionsfreien Lieferungen ins Zentrum von Oslo erhöhen, teilt das Unternehmen mit. Nach dem Aufbau leistungsstarker Ladestationen von 22 kW, die die Batterie des Lkw in acht bis neun Stunden vollständig aufladen können, könne der Elektro-Lkw nun Kunden im Zentrum von Oslo mit Waren versorgen.

„Wir freuen uns sehr, hier bei Vinterbro endlich unseren ersten elektrisch angetriebenen Lkw einsetzen zu können“, sagt Armend Krasniqi, General Manager von DACHSER Norway. „Wir wollen aktiv dazu beitragen, die Umweltemissionen zu reduzieren, und das ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Damit setzen wir unser Projekt fort, in großen Teilen Oslos emissionsfrei liefern zu können, und wir freuen uns auf die weiteren Entwicklungen.“ 

Der neue Elektro-Lkw ergänzt die beiden eCrafter, mit denen der Logistikdienstleister seit Herbst 2020 in Oslo Waren ausliefert. Der Lkw fasst 18 Paletten und hat eine Nutzlast von fünf Tonnen. Bei voller Ladung kann es theoretisch bis zu 170 Kilometer mit einer einzigen Ladung fahren, in der Praxis liege die Zahl jedoch je nach Fahrstil und Wetterbedingungen des einzelnen Fahrers eher bei 120 Kilometern.

„Wenn wir Ressourcen für ein Projekt wie dieses verwenden, ist es entscheidend, dass alle Links optimal funktionieren. Deshalb ist es zum Beispiel wichtig, den richtigen Partner, gute Fahrer und effiziente Fahrpläne zu haben“, sagt Armend. „Innerhalb von zwei Jahren wollen wir zwei weitere Elektro-Lkw dieser Qualität anschaffen. Wir gehen davon aus, dass wir dann bis 2025 innerhalb aller Postleitzahlen in Oslo emissionsfrei verkehren können“, so Armend weiter.

Bis Ende 2022 will DACHSER das Konzept DACHSER Emission Free Delivery in mindestens elf europäischen Städten umgesetzt haben. Neben Oslo sind es derzeit die Städte Stuttgart, Freiburg und Prag, die die Anforderungen erfüllen. Die langfristige Klimastrategie von DACHSER beinhaltet auch den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien und Ökostrom. Ab 2022 will der Logistikdienstleister 100 Prozent des Stroms weltweit aus erneuerbaren Quellen beziehen. Darüber hinaus will DACHSER die Ökostrom-Erzeugung auch mit Photovoltaik-Anlagen vervierfachen. 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung