Norwegische Unternehmen müssen Eigentümerstrukturen offenlegen

Oslo, 23. Oktober 2021. Am 1. November 2021 tritt in Norwegen das Gesetz über die Offenlegung der Eigentümer von Unternehmen in Kraft. Ab diesem Datum müssen alle Unternehmen einen Überblick darüber haben, welche natürlichen Personen Rechtsinhaber sind. Diese Informationen sind zu dokumentieren, aufzubewahren und gegebenenfalls an die Behörden auszuhändigen. Das Brønnøysund Register Center hat Richtlinien erstellt, um Unternehmen bei der Identifizierung ihrer echten Eigentümer zu unterstützen.  .

Der Zweck des Gesetzes besteht darin, mehr Transparenz über die Eigentumsstrukturen norwegischer Unternehmen zu gewährleisten. Damit wird offengelegt, wer die Kontrolle über ein Unternehmen hat. Die Regelungen sollen dazu beitragen, Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Finanzkriminalität entgegenzuwirken.

Der Teil des Gesetzes, der Unternehmen zur Eintragung von Informationen über wirtschaftlich Berechtigte in ein Register verpflichtet, tritt erst zu einem späteren Zeitpunkt in Kraft, wenn die technische Lösung hierfür abgeschlossen, teilt das Finanzministerium mit.

Finden sie hier weitere Informationen.

Welche Unternehmen müssen ihre tatsächlichen Rechteinhaber dokumentieren?

Was ist ein echter Rechteinhaber?

Wie erkennt man die wahren Rechteinhaber?

Gesetz über das Register der wirtschaftlichen Eigentümer 

Vorschriften zum Gesetz über das Register der wirtschaftlichen Eigentümer 

Lesen Sie auch:

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus