Norwegische Bahnen nehmen Zugverkehr nach Schweden wieder auf

Am 18. Oktober überquert der erste Personenzug auf der Østfold-Linie nach der Pandemie die Grenze.©Njål Svingheim)

Oslo, 18. Oktober 2021. Am 18. Oktober nahm die Vy-Gruppe den Zugverkehr zwischen Norwegen und Schweden wieder auf. Der Zug, der in Oslo S startete, war der erste Vy-Zug nach der Pandemie mit dem Hauptbahnhof Göteborg als Endhaltestelle. Zwei Züge verkehren pro Richtung. Ab 12. Dezember gibt es werktags vier und am Wochenende drei Abfahrten in jede Richtung. Seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 wurden keine Personenzüge grenzüberschreitend gefahren. Norwegens neuer Verkehrsminister Jon-Ivar Nygård reiste am Montagmorgen mit dem Zug auf dem Streckenabschnitt zwischen Fredrikstad und Sarpsborg mit.

In der kommenden Zeit werden mehrere grenzüberschreitende Personenzüge wieder in Betrieb genommen. Dazu gehören das Zugangebot von SJ Norway zwischen Trondheim und Storlien, das Angebot von SJ AB auf dem Abschnitt Oslo – Stockholm und das Zugangebot von Vy Tåg AB zwischen Narvik und Kiruna.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers