Wieder internationale Reisezüge zwischen Norwegen und Schweden

Ab 12. Dezember kann mit der schwedischen SJ wieder umweltfreundlich von Oslo nach Stockholm gefahren werden. Die norwegische Bahn Vy bedient Oslo-Göteborg wieder ab 18. Oktober. Im Bild: ein X2000 in Oslo Sentralstasjon.©SJ

Oslo, 6. Oktober 2021. Die norwegische Regierung hat mit der Öffnung aller Grenzübergänge am 6. Oktober auch die internationalen Reisezüge zwischen Norwegen und Schweden wieder zugelassen. Seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 durften auf Weisung der norwegischen Behörden während 18 Monaten keine grenzüberschreitenden Reisezüge mehr verkehren. Gleichzeitig waren Autobusse, Schiffe und Flugzeuge lediglich von kurzzeitigen Einschränkungen betroffen. Die wenig überzeugende Begründung der früheren Regierung hatte auf fehlende personelle Ressourcen bei den Kontrollorganen infolge vermehrten Personalbedarfs bei den Straßen-Grenzübergängen gelautet. Der Regierungswechsel nach den Parlamentswahlen im September hat endlich die Wende gebracht. 

Doch kommen die Reisezüge nur allmählich wieder in Fahrt. Die Organisation und Instruktion des Personals nach derart langer Unterbrechung erfordert ihre Vorbereitungen. Am 7. Oktober hat die norwegische Bahn Vy mitgeteilt, dass sie ab 18. Oktober wieder Reisezüge zwischen Oslo und Göteborg einsetzen wird. Die schwedische Staatsbahn SJ AB kündigte an, ab 12. Dezember wieder Züge zwischen Oslo und Stockholm zu fahren. Bei den beiden übrigen Verbindungen von Trondheim nach Storlien und von Narvik nach Kiruna könnte es noch länger dauern. 

Jürg Streuli, Fachjournalist
juerg.streuli@swissonline.ch

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung