Neues Suchportal für forschungsbasierte Informationen zur Arktis und Antarktis startet in Norwegen

©openpolar.no

Tromsø, 23. August 2021. Nach zweijähriger Projektarbeit startet die Universitätsbibliothek der Arctic University UiT Norway ein Portal mit einen Suchdienst zu allen verfügbaren forschungsbasierten Informationen über die Polarregionen – sowohl wissenschaftliche Artikel, Berichte als auch Datensätze. Über 4.600 Provider sind in die Suche einbezogen. Am 1. September wird das Portals „Open Polar – The Global Open Access Portal for Research Data and Publications on the Arctic and Antarctic“ in Tromsø erstmals öffentlich präsentiert. Die Beta-Version kann bereits genutzt werden https://openpolar.no.

Der Suchdienst wurde von Forschern des Norwegischen Polarinstituts und der Arktischen Universität von UiT Norway aufgebaut. 

Storkobbe im Kongsfjorden auf Spitzbergen.© Inger Lise Næss / UiT Norwegian Arctic University

Der freie Zugang für die Öffentlichkeit sei ein Leitprinzip für Open Polar, teilt die Universität mit. Der Suchdienst präsentiert nur, was öffentlich zugänglich ist. Was sich hinter Zahlungsschranken verbirgt, wird herausgefiltert. So wird die Vision von Open Science gefördert. Darüber hinaus sortiert der Suchdienst Inhalte heraus, die weder für den Hohen Norden noch für die Antarktis relevant sind. 

Kontakt:
Per Pippin Aspaas
Fachgruppenleiter für Recherche und Publikationsunterstützung
Universitätsbibliothek UiT
Tel.: +47 77656815

Anmeldung zur Online-Eröffnung am 1. September, 12.30 Uhr unter per.pippin.aspaas@uit.no

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers