Norwegisch-Deutsche Willy-Brandt-Stiftung lädt zur Arendalsuka zum Dialog vor den Parlamentswahlen

Bereits zum vierten Mal bietet die Norwegisch-Deutsche Willy-Brandt-Stiftung eine Diskussionsveranstaltung auf der Arendalsuka. Traditionell finden die Treffen in der Barrique-Bier- und Weinlounge statt.©BPN

Arendal, 29. Juli 2021. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Jahr lädt die norwegische Küstenstadt Arendal in diesem Jahr vom 16. bis zum 20. August wieder zur Arendalsuka. In dieser Woche präsentieren sich Unternehmen, Parteien, Organisationen und Institutionen auf über eintausend Veranstaltung einem breiten Publikum. Das diesjährige Ereignis soll so nah wie möglich an den regulären Veranstaltungen der vergangenen Jahre stattfinden, wobei die aktuelle Corona-Situation berücksichtigt wird, teilen die Veranstalter mit. 

Bereits zum vierten Mal lädt die Norwegisch-Deutsche Willy-Brandt-Stiftung während der Arendal-Woche zu einem Podiumsgespräch über die politische Landschaft in Deutschland. Diesmal steht die anstehende Bundestagswahl im Fokus. Es geht dabei um die Fragen: Wird es Kontinuität oder einen Regierungswechsel geben? Die Ära Merkel geht zu Ende. Leider? Oder vielleicht rechtzeitig? 

Während der Disussion sollen auch Parallelen zur Situation in Norwegen vor den Parlamentswahlen am 13. September 2021 gezogen werden. 

Geleitet wird das Gespräch auch diesmal von Sverre Myrli, Vorstandsvorsitzender der Norwegisch-Deutschen Willy-Brandt-Stiftung. Das Gespräch beginnt mit einem kurzen Vortrag des deutschen Botschafters Alfred Grannas. In diesem Jahr werden Ingrid Brekke, Auslandskorrespondentin der Aftenposten in Deutschland, Hansen Bundt, Generalsekretärin des Norwegian Atlantic Committee, und Sten Inge Jørgensen, Journalist der norwegischen Zeitung Morgenbladet, die Diskussion bestreiten.

Die Veranstaltung wird von dem Öl- und Gasunternehmen Wintershall Dea unterstützt. Sie findet am 17. August in der Barrique øl & vinstue, am Teaterplassen 1,, 18.00 Uhr, statt.

Kontakt:
Ingunn Tveide, Norwegisch-Deutsche Willy-Brandt-Stiftung
Tel.: +47 92 26 00 56
ingunn.tveide@willy-brandt-stiftelsen.no

Finden Sie hier das gesamte Programm der Arnedalsuka 2021.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

CCUS braucht Regulierung, Infrastruktur und First Movers