Lachsfischen in Norwegen wird im Nordfjord und im Namsfjorden weiter eingeschränkt

Das Lachsangeln wird in den Gewässern und im Meer um den Namsenfjord und den Nordfjord eingeschränkt.©Dag H. Karlsen

Oslo, 16. Juli 2021. Aufgrund des niedrigen Lachsbestandes in den Flüssen stellt die norwegische Umweltbehörde das Lachsfischen in den Gewässern rund um den Nordfjord und den Namsfjord 14 Tage früher ein als es die normale Fangzeit vorsieht. Nach Angaben der Umweltbehörde zeigen die vorläufige Zahlen aus den Gewässern rund um Nordfjord in Vestland und Namsfjorden in Trøndelag, dass sich der Lachsfänge in diesem Jahr etwa halbiert haben im Vergleich zu den durchschnittlichen Beständen im Zeitraum 2016 bis 2019, die die Grundlage für die aktuelle Lachsregulierung darstelen. Diese Zahlen basieren auf den Fangdaten des Norwegischen Instituts für Naturforschung an Überwachungsstationen und in 40 Lachsflüssen.

“Um die gefährdeten Bestände des wichtigen Lachses zu schützen  und sicherzustellen, dass auch in Zukunft Lachs aus diesen Gewässern gefischt werden kann, müssen wir die diesjährige Fischerei leider einschränken”, sagt Lovise Marie  Vårhus, stellvertretende Sektionsleiterin im Bereich Fischerei Abteilung in der norwegischen Umweltbehörde. Die Situation gebe Anlass zur Besorgnis.

Neben der Einschränkung der Angelsaison halbiert die norwegische Umweltbehörde die wöchentliche Angelzeit auf See in der gesamten Nordfjordregion und der Namsfjordregion. Ab 19. Juli darf nur noch zweimal wöchentlich geangelt werden: von Montag,  18.00 Uhr, bis  Mittwoch, 18.00 Uhr.

Auch in der Ostfinnmark ist der Zustrom von Lachsen deutlich niedriger als der Durchschnitt für 2016 bis 2019. Derzeit gibt es eine große Migration von Buckellachsen in den Wasserläufen, aber nur sehr wenige atlantische Lachse.  

Der Jäger- und Fischereiverein Sør-Varanger hat den Fischfang in Munkelva, Klokkerelva und Karpelva vorübergehend eingestellt, da es Berichte gibt, dass in diesen Flüssen bisher nur sehr wenige Lachse aufgestiegen sind. 

Da die Fischerei mit fest installiertem Fanggerät auf See in allen Regionen der Ostfinnmark bereits am 21. Juli endet, wird eine Halbierung der wöchentlichen Fangzeit in diesen Regionen nur geringe Auswirkungen haben. Die norwegische Umweltbehörde sieht daher in der Ostfinnmark keine außergewöhnlichen Maßnahmen vor. 

Die Verschärfung gilt für diese Wasserläufe:

Namsfjorden 

  • Salvassdraget (inkl. Moelva) 
  • Aursunda 
  • Bogna  
  • Namsen 

Nordfjord 

  • Gloppenelva 
  • Hopselva i Hyen 
  • Ryggelva 
  • Åelva og Ommedalselva 
  • Hjalma 
  • Aursunda 

Hier finden Sie die Angelzeiten für Lachs, Meerforelle und Meerforelle.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung