Neuer Verkaufsrekord bei Neuwagen in Norwegen – Elektroautos mit einem Anteil von 57,3 Prozent

Skoda Enyaq gehört zu den zehn meistverkauften Automodellen im ersten Halbjahr 2021. ©Skoda/OFV

Oslo, 1. Juli 2021. Noch nie wurden in einem Juni so viele neue Pkw in Norwegen zugelassen wie im Juni 2021. 20.392 neuen Pkw wurden verkauft. Bisheriger Rekordhalter war der Juni 1977 mit 16.415 neu zugelassenen Pkw. Das ist ein Anstieg um 78,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Juni lag der Elektroauto-Anteil bei den Neuwagenverkäufen bei 64,6 Prozent, 20,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat mit einem Elektroauto-Anteil von 43,9 Prozent. Auch im ersten Halbjahr ist der Neuwagenabsatz insgesamt höher als in vielen Jahren. Im ersten Halbjahr waren mehr als acht von zehn neuen Pkw (82,7 Prozent) wiederaufladbar, 57,3 Prozent waren reine Elektroautos und 24,4 Prozent wiederaufladbare Benzin-Hybride.

Der Absatz von Diesel- und Benzin-Neuwagen macht insgesamt nur noch rund zehn Prozent aus, während Benzin-Hybride im bisherigen Jahresverlauf 7,1 Prozent des Neuwagenabsatzes ausmachen.

„Wir haben in den letzten Jahren den gleichen Trend gesehen, dass die Verkaufs- und Zulassungsrate neuer Pkw in den letzten zehn Tagen vor den Sommerferien stark ansteigt. Das erste Halbjahr 2021 hat einen ziemlich starken Anstieg und viele haben sich offensichtlich auf ein neues Auto gefreut. Es wird spannend, die Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte zu sehen“, sagt Øyvind Solberg Thorsen, Direktor des Straßenverkehrsinformationsrat (OFV). Trotz der Pandemie und der düsteren Wirtschaftsprognosen scheine die Kaufkraft und der Wille der norwegischen Autokäufer groß zu sein. Mit 83.930 neu zugelassenen Pkw im ersten Halbjahr dieses Jahres sei es allerdings noch ein weiter Weg bis zum Spitzenjahr 1986. Damals wurden in Norwegen in den ersten sechs Monaten des Jahres knapp über 101.646 Pkw neu zugelassen

Zahl der erstmals registrierten neuen Pkw in Norwegen im ersten Halbjahr

©OFV

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche neue Automodelle und -marken auf den Markt gekommen, insbesondere Elektroautos. Jedes fünfte neu zugelassene Auto war im ersten Halbjahr 2021 in Norwegen ein Auto oder Modell, das es 2020 noch nicht gab.

Die zehn meistverkauften neuen Automodelle im ersten Halbjahr 2021 in Norwegen

©OFV

„Mehrere der großen internationalen Automobilhersteller sind mit Umstrukturierungen in vollem Gange, und vor allem ab 2025 wird es große Veränderungen geben. Schon jetzt sehen wir ein ständig wachsendes Angebot an Elektroautos in verschiedenen Größen und Preisklassen, mit Platz, Reichweite und Ausstattungspaketen, die sich viele wünschen. Das macht Elektroautos noch attraktiver“, so Solberg Thorsen. Alles deute darauf hin, dass die Produktion und der Verkauf von Pkw mit Otto- und Dieselmotoren zumindest für Europa in den nächsten 10-15 Jahren auslaufen werden.

Der norwegische Pkw-Bestand verändert sich stark. Von knapp über 2,8 Millionen Pkw macht der Anteil der Elektroautos mittlerweile 13,56 Prozent aus – und nähert sich 400.000 Stück. Wenn man die wiederaufladbaren Hybriden hinzufügt – diese beiden Gruppen gelten international als emissionsfreie und emissionsarme Autos – dann beträgt die Zahl 544.106. Damit haben mehr als 19 Prozent, also jedes fünfte Auto in Norwegen, einen Elektroantrieb, sagt Øyvind Solberg Thorsen.

Laut Innovation Norway rollen weltweit fast 1,5 Milliarden Pkw auf den Straßen. Davon sind 7 Millionen elektrifiziert, davon 70 Prozent reine Elektroautos, der Rest sind wiederaufladbare Hybride.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung