EU-Kommission lädt zur Konferenz zur Zusammenarbeit mit Norwegen beim Green Deal ein

Frans Timmermans©EU-Kommission

Brüssel, 25. Mai 2021. Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, und Vertreter der norwegischen Regierung und der norwegische Wirtschaft treffen sich am 15. Juni, 14.00 bis 16.00 Uhr, zu einer Online-Konferenz, auf der Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Norwegen und der EU beim europäischen Green Deal besprochen werden. Die Veranstalter laden Interessierte zur Teilnahme ein. Die Registrierung erfolgt unter der Adresse KLD-Arrangementer@kld.dep.no.

Im ersten Teil der Konferenz geht es um die internationale Zusammenarbeit. Teil zwei wird sich auf das norwegische Geschäft konzentrieren und darauf, wie die EU zu einem Markt für norwegische umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden kann.

“Mit dieser Konferenz möchten wir zeigen, dass Norwegen ein offensichtlicher Partner ist, wenn die EU mit der Umsetzung des Green Deals in Europa beginnt. Wir möchten die Chancen hervorheben, die sich daraus sowohl für die EU als auch für Norwegen ergeben. Der Green Deal Europas ist ein ehrgeiziger Umstrukturierungsplan mit hohen Zielen, und ich weiß, dass Norwegen durch seine enge und gute Zusammenarbeit mit der EU viel beitragen kann. Mit diesem starken Engagement der EU sehen wir die Möglichkeit, die Zusammenarbeit in Industrie und Forschung sowie in Klima und Umwelt zu stärken”, sagt der Minister für Klima und Umwelt, Sveinung Rotevatn.

Frans Timmermans, zuständig für den Green Deal der EU, und Norwegens Umweltminister Sveinung Rotevatn werden ein Gespräch über die Chancen im grünen Bereich führen. Die Konferenz wird von Norwegens Außenministerin Ine Eriksen Søreide eröffnet.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung