Norwegen begeht Nationalfeiertag am 17. Mai digital, singend, mit historischer Flagge und schlechtem Wetter

Trotz strenger Corona-Auflagen wird es auch in diesem Jahr einen Festumzug auf der Karl Johans Gate zum Schloss geben – allerdings digital beim Videospiel Minecraft.©Skogliv.no

Oslo, 13. Mai 2021. Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Maßnahmen. Da die offiziellen Festumzüge und Feierlichkeiten zum norwegischen Nationalfeiertag am 17. Mai wegen der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden können, lädt Microsoft Norge Kinder und Jugendliche an diesem Tag zu einem Festumzug bei Minecraft ein. Zehntausende Teilnehmer werden zur digitalen Feier am Tag der Verfassung auf der Plattform Skogliv erwartet. Im wahren Leben, aber ohne Publikum, präsentiert sich die königliche Familie traditionell auf dem Balkon des Schlosses und nimmt an der Bootsparade auf dem Oslofjord teil. Lesen Sie hier, wie Norwegen den Nationalfeiertag am 17. Mai in diesem Jahr begeht.

Die königliche Familie wird am Nationalfeiertag in Asker und Oslo unterwegs sein. Um 11.30 Uhr wird sie auf dem Palastbalkon erscheinen und um 12.00 Uhr die Nationalhymne singen. Aufgrund der Maßnahmen zur Beschränkung der Corona-Infektion wird es keine traditionelle Feier auf dem Schlossplatz geben. Die Öffentlichkeit hat keine Gelegenheit, den Schlossplatz zu besuchen. Tagsüber fahren König Harald und Königin Sonja sowie Kronprinz Haakon und die Kronprinzessin Mette-Marin in einige Bezirke von Oslo. Am Nachmittag nehmen sie an Bord des Königlichen Schiffes “Norwegen” an der Bootsparade im Oslofjord teil. 

 Das königliche Paar sieht sich einige der Zeichnungen an, die Osloer Kinder ihnen anlässlich des 17. Mai 2020 geschickt haben.©Simen Sund, der königliche Hof

Da auch im vergangenen Jahr keine traditionelle Feier stattfinden konnte, hatte Oslos Bürgermeisterin Marianne Borgen Osloer Kinder aufgefordert, dem König und die Königin Zeichnungen zum Nationalfeiertag zuzusenden. Eine Auswahl der über 4.000 eingegangenen Zeichnungen wird im Schlosspark ausgestellt. Finden Sie hier deine Auswahl derZeichnungen auf der Website des norwegischen Königshauses.

Eine Auswahl von Zeichnungen ist jetzt entlang Bredveien im Slottsparken zu sehen.©Liv Osmundsen, Königlicher Hof

Virtuelle Festumzüge bei Minecraft

Der von Skogliv für das Videospiel Minecraft entwickelte digitale Festzug am 17. Mai führt durch alle Teile Norwegens, vorbei an berühmten Gebäuden, Orten und Sehenswürdigkeiten im ganzen Land in eine Minecraft-Version des Stadtzentrums von Oslo. Hier spazieren die Teilnehmer entlang der Karl Johans Gate, vorbei am Storting zum Königspalast. Sowohl die Familie des Kronprinzen als auch der Präsident des Storting werden digital anwesend sein. 

Der Pier in Bergen ist bereit und für die digitale Feier in Minecraft am 17. Mai dekoriert@Skogliv

Entwickelt wurde dieser Festumzug von Norwegens größtem Minecraft-Server Skogliv. Er wird  von einem Team um die Minecraft-Fans Erlend Pilø (25), Tobias Laundal (22) und Tarjei Mo Batalden (22) auf Hobbybasis betrieben. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Studenten und IT-Entwickler eine digitalen Minecraft-Feier angeboten.

Die Macher der Minecraft-Plattform Skogliv, von links: Tarjei Mo Batalden, Tobias Laundal und Erlend Pilø@Skogliv

“Jeder, der möchte, kann an dieser spektakulären Feier teilnehmen. Es wird Flaggen und Musik geben, alles im bekannten Minecraft-Stil. Wir geben auch unser Bestes, damit jeder jemanden sehen und finden kann, den er kennt oder der aus dem selben Ort wie er selbst”, sagt Tarjei Mo Batalden. In den letzten Wochen haben sich die drei eine Auszeit von der Arbeit genommen, um Vollzeit an den technischen Lösungen zu arbeiten, die die Feier ermöglichen.

Um mehrere Zehntausende von Spielern gleichzeitig aufnehmen zu können, ist eine sehr fortschrittliche Struktur von Servern und Programmen erforderlich, die miteinander kommunizieren. Laut Batalden wird der größte Teil des Dienstes im Rechenzentrum von Microsoft Azure in Norwegen auf einigen der leistungsstärksten Server ausgeführt. Microsoft Norway ist Sponsor der digitalen Feier. 

“Wir bei Microsoft Norwegen sind unglaublich beeindruckt von den Leistungen von Skogliv. Das sind junge Menschen, die ein enormes Engagement und die Fähigkeit haben, innovative Lösungen zu entwickeln, und hier haben sie es geschafft, sicherzustellen, dass Tausende von Kindern und Jugendlichen am 17. Mai eine schöne, digitale Feier erleben können. Wenn die Covid-Situation dazu führt, dass sie ihre Freunde nicht treffen können, finden wir es unglaublich schön, dass sie sich in Minecrafts magischer Welt finden und gemeinsam feiern können. Wir alle wünschen ihnen einen schönen 17. Mai und freuen uns darauf zu sehen, dass Skogliv alle Rekorde bricht”, sagt Christopher Frenning, Leiter von Azure bei Microsoft Norwegen.

Gemeinden, die an der Aktion teilnehmen, werden am 17. Mai mit einem eigenen Festzug starten. 23.000 haben bereits ihr Interesse an der Teilnahme auf der Facebook-Seite angemeldet, die in den Wochen vor dem Nationalfeiertag eine Million Norweger erreicht hat.

Diese Gemeinden sind bisher registriert und werden ihre eigenen digitalen Züge haben: Arendal, Asker, Bergen, Bodø, Bømlo, Eidsvoll, Elverum Enebakk, Fredrikstad, Færder, Gjerdrum, Hamar, Hammerfest, Indre Østfold, Kongsvinger, Moos, Nannestad, Nes, Oslo, Rollag, Røros, Sarpsborg, Sortland, Stange, Suldal, Trondheim, Tynset, Ullensaker und Vestby.

Kontakt: Tarjei Mo Batalden, Skogliv: tarjei@skogliv.no/.  Tel. +47 904 74 557, Anmeldung

Gemeinsam singen

Wer sich nicht in der Spielewelt von Microsoft verirrt und lieber real als digital feiert, ist auch in diesem Jahr wieder eingeladen, nach Salutschüssen auf verschiedenen Festungen um 12.00 Uhr gemeinsam die norwegische Nationalhymne singen. 

Ich hoffe, dass die Menschen aufstehen und in Wohnungen, Berggipfeln, Balkonen, Häusern und Gärten mit der Stimme singen. Ich weiß, dass der gemeinsame Gesang der Nationalhymne für viele im letzten Jahr eine gute und starke Erfahrung war, und ich denke, dass wir in diesem Frühjahr das Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenseins noch mehr brauchen”, sagte Abid Raja, Ministerin für Kultur und Gleichstellung der Geschlechter.

Ausstellung zum 200. Jahrestag der norwegischen Flagge

Am Nationalfeiertag, an dem in diesem Jahr der 200. Jahrestag der norwegischen Flagge gefeiert wird, schmückt die Flagge, deren Entwurf 1821 angenommen wurde, den Balkon des Storting. Storting-Präsident Tone Wilhelmsen Trøen wird außerdem die Originalentwürfe der anderen ursprünglichen Flaggenvorschläge am 17. Mai präsentieren. Anlässlich des Jubiläums wurde bereits am 29. April eine Posterausstellung mit den Entwürfen auf dem Eidsvolls Plass in Oslo vor dem norwegischen Parlament eröffnet. Sie wird den ganzen Sommer über zu besichtigen sein. Auf Stortinget.no sind die Entwürfe sowie Informationen zur 200-jährigen Geschichte der norwegischen Flagge veröffentlicht.

Neben der Flagge, deren Entwurf 1821 angenommen wurde und die am 17. Mai den Balkon des Storting schmückt, präsentiert Storting-Präsidentin Tone Wilhelmsen Trøen die anderen ursprünglichen Flaggenvorschläge vom 17. Mai. ©Das Storting.

Champagner zum Frühstück und Eis den ganzen Tag

Am 12. Mai, dem Tag vor Christi Himmelfahrt, haben die Norweger einen Tagesrekord beim Kauf alkoholischer Getränke für 2021 aufgestellt. 960.000 Liter alkoholische Getränke gingen in den Läden von Vinmonopolet über den Ladentisch. Dies hat mit der Tatsache zu tun, dass sich die meisten Käufer für das gesamte verlängerte Wochenende von Donnerstag bis Montag, dem Nationalfeiertag, eingedeckt haben. Auf seiner Website gibt der staatliche Alkoholverkäufer Vinmonopolet Tipps zum Einkauf und zum Trinkverhalten für den 17. Mai.

Der 17. Mai naht…©Illustration Bjørn Brochmann

So empfiehlt das Unternehmen als geeignetstes Getränk Champagner. “Champagner zum Frühstück und Eis den ganzen Tag – am 17. Mai sind die meisten Dinge erlaubt”, heißt es auf der Website. “Die Party am 17. Mai beginnt oft früh und dauert lange. Das Essen wird mit vielen Gästen geteilt. Die Gäste bringen oft noch ein eigenes Gericht mit.” Champagner passe zu allem. Nicht ohne Grund habe sich das Champagnerfrühstück zu einem etablierten Konzept entwickelt. Champagner sei auch eine gute Wahl für das Party-Mittagessen. 

Wie war und wird das Wetter?

Was auch immer am Nationalfeiertag in Norwegen geplant ist – die wichtigste Frage, die die Veranstalter beschäftigt, ist die Frage: Wie wird das Wetter? Meteorologen um den Klimaforscher Jostein Mamen vom Meteorologischen Institut haben zusammengetragen, was das Wetter in den vergangenen Jahren zu bieten hatte.

Von allen Tagen im Jahr ist der 17. Mai der Tag, an dem wir uns am meisten um das Wetter sorgen.  Aber es kann große Unterschiede geben, sagt der Klimaforscher Jostein Mamen vom Meteorologischen Institut.  Foto: Haris Suljic.
Von allen Tagen im Jahr ist der 17. Mai der Tag, an dem sich die Norweger am meisten um das Wetter sorgen. Nur sehr selten erlebten sie in den vergangenen Jahren zu ihrer Festumzügen einen wolkenlosen Himmel.©Haris Suljic.

Die höchste Temperatur, die jemals an einem  17. Mai gemessen wurde,  betrug 27,5 Grad und wurde 1980 in Gvarv gemessen. Den kühlsten Nationalfeiertag erlebten die Norweger bei Finse im Jahr 1909 mit -20,9 Grad. 

Der 17. Mai in Oslo bot bisher im Durchschnitt eine Temperatur von 15,9 Grad (1991 bis 2020). Am kältesten war es im Jahr 1996 mit 7,4 Grad, am wärmsten im Jahr 1980 mit 25,7 Grad. Sieben Mal konnten die Osloer wolkenlosen Himmel erleben: in den Jahren 1866, 1894, 1897, 1917, 1919, 1936, 1980. In den letzten dreißig Jahren hat es sechs Mal am 17. Mai in Oslo geregnet. Seit Beginn der  Messungen gab es im Zentrum von Oslo bisher keinen Schnee.

In Bergen erreichte die Höchsttemperatur am 17. Mai bisher 24,3 Grad im Jahr 2019, die Tiefsttemperatur lag bei sechs Grad im Jahr 1956.  In den letzten dreißig Jahren hat es neun Mal geregnet. Schnee gab es noch nie, nur fünf Mal war der Himmel wolkenlos: 1917, 1936, 1940, 1948, 1980.

Trondheim brachte es auf eine Höchsttemperatur von 24,7 Grad im Jahr 2010. Den kältesten 17. Mai gab es im Jahr 1941 bei sechs Grad. In den letzten dreißig Jahren hat es nur drei Mal geregnet, am 17. Juni 1950 lagen vier Zentimeter Schnee. Wolkenlosen Himmel erlebten die Trondheimer nur 1925,1936 und 1940.

In Tromsø lag seit 1991 an acht Nationalfeiertagen Schnee. Am kältesten war es mit 1,7 Grad im Jahr 1947, die Höchsttemperatur betrug im Jahr 2010 21,3 Grad. Die Stadt erlebte fünf wolkenlose Nationalfeiertag – 1875, 1899, 1903, 1911, 1912.

Das Wetter hat sich in den letzten dreißig Jahren stark verändert und wird sich in Zukunft ändern. “Eines ist sicher, und das ist, dass es in Zukunft im Mai häufiger wärmer sein wird”, sagt die Klimaforscherin Anita Verpe Dyrrdal vom Meteorologischen Institut. “Wenn wir von einem Szenario mit hohen Emissionen ausgehen, werden selbst in Tromsø gegen Ende dieses Jahrhunderts am Nationalfeiertag erhebliche Chancen bestehen, 20 Grad zu erreichen. In Oslo steigt die Wahrscheinlichkeit wärmerer Maitage erheblich an.” In 50 bis 80 Jahren betrage die Wahrscheinlichkeit, dass die Temperaturen Mitte Mai 20 Grad erreichen, in Oslo bis zu 40 Prozent, nach einer Wahrscheinlichkeit von etwa 20 Prozent heute, so Dyrrdal. 

Die Prognose des Meteorologischen Instituts zum diesjährigen Nationalfeiertag sieht ziemlich mau aus. Trondheim und Trøndelag haben die besten Aussichten, dem Regen zu entkommen. Alle anderen Städte und Regionen sollten sich auf eher schlechtes Wetter mit Temperaturen in Oslo um die 15 Grad einstellen. J.F.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung