Implenia gewinnt Auftrag für Bau des Lysaker-Fornebu-Tunnels in Norwegen

Illustration der Station Fornebuporten, entworfen von Zaha Hadid Architects ©Zaha Hadid Architects und A-Lab

Dietlikon, 17. März 2021. Die norwegische Tochter des Schweizer Unternehmens Implenia, Implenia Norge AS, hat in Norwegen den Auftrag zum Bau des Tunnels Lysaker-Fornebu gewonnen. Wie das Unternehmen mitteilt, beträgt das Auftragsvolumen 131 Millionen Schweizer Franken. Der Auftrag umfasst die Planung und den Bau eines Tunnels, inklusive Querprofile, auf einer Strecke von rund 2,3 Kilometern. Zusätzlich werden Baugruben und Felsschächte für die Stationen Flytårnet und Fornebuporten erstellt.

Implenia wurde aufgrund des besten Angebots sowie der Erfüllung der im Auftrag definierten Umwelt- und Klimaschutzanforderungen ausgewählt, schreibt Implenia in einer Pressemitteilung. Die Umsetzungsplanung von Implenia, die Expertise in Bezug auf BIM sowie die ausgezeichnete Lösung bezüglich Umwelt- und Klimaschutzanforderungen hätten Fornebubanen überzeugt. “Ich bin glücklich und stolz, dass Fornebubanen sich bei diesem komplexen Projekt für Implenia entschieden hat. Es entspricht perfekt unserer Strategie großer, komplexer Infrastrukturprojekte mit Fokus auf Nachhaltigkeit und den Einsatz neuer Technologien”, sagt Audun Aaland, Head of Tunneling und Country President Norwegen bei Implenia. Diejenigen Unternehmen, die am meisten in alternative Kraftstofftechnologien investieren und zur Elektrifizierung der Maschinen und Anlagen beitragen, hätten bei diesem Wettbewerb am besten abgeschnitten. Der Fokus auf Nachhaltigkeit scheine gute Lösungen hervorzubringen, nicht nur in Bezug auf Umwelt- und Klimaschutz, sondern auch für das gesamte Projekt, erklärt Grete Tvedt, Projektleiterin bei Fornebubanen.

©Implenia Norge AS

Die Vertragsunterzeichnung wird nach Ablauf einer zehntägigen Einspruchtsfrist erfolgen. Der Projektstart ist für Mai 2021 vorgesehen. Das gesamte Fornebubanen-Projekt soll 2027 fertiggestellt sein, wobei der Abschluss des Lysaker-Fornebu-Tunnels bereits für Herbst 2023 geplant ist.

Visualisierung des Lysaker-Fornebu-Tunnels©Fornebubanen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung