Hohe Devisentransaktionen der Norges Bank im Februar 2021

1,7 Milliarden norwegische Kronen wird die Zentralbank Norges Bank im Februar täglich verkaufen.©Norges Bank

Oslo, 29. Januar 2021. Norwegens Zentralbank Norges Bank wird im Februar 2021 im Auftrag der Regierung Devisen in Höhe von 1,70 Milliarden NOK pro Tag verkaufen. Dies ist der höchste Wert seit September letzten Jahres. Im Januar betrug der Umfang der Kronenverkäufe 800 Millionen NOK.

Die Norges Bank kauft jeden Monat Deviseneinnahmen aus der direkten finanziellen Beteiligung der Regierung am Ölgeschäft (SDFI). Wenn der Netto-Cashflow aus den Erdölaktivitäten das ölbereinigte Defizit im Haushalt der Zentralregierung übersteigt, wird ein Teil der Deviseneinnahmen vom SDFI an die staatliche Pensionskasse Global Pension Fund Global (GPFG) überwiesen. Die Norges Bank verkauft die verbleibende Währung auf dem Markt.

Wenn der Netto-Cashflow aus den Erdölaktivitäten nicht groß genug ist, um das ölbereinigte Defizit im Haushalt der Zentralregierung zu decken, muss die Währung vom GPFG überwiesen werden, um Teile des Ölgeldverbrauchs abzudecken. Norges Bank wird dann die Währung des GPFG zusammen mit den Währungserträgen des SDFI auf dem Markt verkaufen. Dies ist eine Aufgabe, die die Norges Bank im Auftrag des Staates erledigt.

Infolge der Corona-Krise erhöhte die Zentralbank im Juli vergangenen Jahres die Kroneneinkäufe auf einen neuen Rekordwert von 2,5 Milliarden NOK pro Tag, um die notwendigen Entnahmen aus dem Staatsfonds, die für Hilfsprogramme eingesetzt wurden, zu ermöglichen. Im Herbst wurden die Einkäufe auf 500 Millionen pro Tag reduziert, bevor sie im Januar wieder zunahmen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung