Norwegen verlängert Einreisebestimmungen bis März – auch Ostern keine Entspannung

In “gelben Bereichen” wird die Ausbreitung der Infektion als so gering angesehen, dass keine Quarantäne erforderlich ist. In “roten Bereichen” ist die Ausbreitung der Infektion höher. Einreisende aus diesen sowie aus schattierten Ländern werden unter Quarantäne gestellt. Reisende aus dem Vereinigten Königreich haben die gleiche Quarantänepflicht wie Reisende aus anderen Ländern außerhalb der EU / des EWR / des Schengenraums (sogenannte Drittländer), Stand: 11. Januar 2021.©FHI

Oslo, 12. Januar 2020. Norwegen verlängert die Einreisebestimmungen bis zum 1. März 2021. Von der Quarantänepflicht bei der Einreise sind nur wenige Gebiete in Finnland ausgenommen. Im EWR / Schengen-Raum rät das Außenministerium von allen Reisen ab, die nicht unbedingt erforderlich sind. Das betrifft: Andorra, Belgien, Bulgarien, Estland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Zypern, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco und die Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Schweden, Tschechische Republik, Deutschland, Ungarn, Vatikanstadt, Österreich sowie Regionen und Gebiete Dänemarks und Finnlands. Es wird wöchentlich festgelegt, für welche Bevölkerungsgruppen Ausnahmen von den Einreisebestimmungen gelten.

“Obwohl wir seit fast einem Jahr mit der Pandemie zu tun haben, sind wir noch weit von einer normalen Situation entfernt und die Infektionssituation ändert sich schnell. Aus diesem Grund raten wir weiter von Reisen ab, die nicht für alle Länder unbedingt erforderlich sind. Wir machen weiterhin Ausnahmen für Länder im EWR / Schengen-Raum, die eine ausreichend geringe Infektionsausbreitung aufweisen. Es ist zu erwarten, dass es auch zu Ostern Reisebeschränkungen geben wird, und die Menschen sollten jetzt keine Auslandsreisen zu Ostern planen”, sagt Außenministerin Ine Eriksen Søreide.

Nach Kritik des Branchenverbandes Virke an der Aussage der Außenministerin zur Reiseempfehlung zu Ostern erklärte Søreide gegenüber E24: “Der Grund, warum wir sagen, dass zu erwarten ist, dass es auch zu Ostern Reisebeschränkungen geben kann und dass die Menschen zu Ostern keine Auslandsreisen planen sollten, ist die Tatsache, dass die Infektionssituation international ernst ist. Dies bedeutet, dass es vielerorts hohe Infektionen, strenge Einreise- und Quarantäneregeln und umfassende Maßnahmen zur Infektionskontrolle gibt.”

Jeder, der aus dem Ausland nach Norwegen kommt, mit Ausnahme der gelben Länder / Gebiete in Europa, wird für zehn Tage unter Quarantäne gestellt.

Die Regeln für Quarantäne und Tests bei Ankunft werden kontinuierlich aktualisiert und können sich schnell ändern. Bei der Einreise gelten folgende Voraussetzungen:

  • Registrierungspflicht für Ankünfte in Norwegen: Jeder, der aus Gebieten mit Quarantänepflicht (“rote Länder / Gebiete”), einschließlich norwegischer Staatsbürger, die Grenze nach Norwegen überquert, muss vor seiner Ankunft im Land ein Reiseanmeldeformular ausfüllen.
  • Voraussetzung für einen negativen Test vor der Ankunft in Norwegen: Personen, die aus Gebieten mit Quarantänepflicht nach Norwegen kommen, müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise eine Bescheinigung über den negativen Covid-19-Test vorlegen. Personen, die eine solche Bescheinigung nicht vorlegen, kann die Einreise verweigert werden. Die Anforderung gilt nicht für norwegische Staatsbürger, Personen mit Wohnsitz in Norwegen, Personen auf der Durchreise oder Personen, die regelmäßig aus Schweden und Finnland nach Norwegen kommen, um zu arbeiten. Es wird weiterhin empfohlen, diese vor der Einreise zu testen.
  • Test bei der Einreise: Ab dem 2. Januar besteht eine Testpflicht bei der Einreise nach Norwegen. Sie gilt für alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor ihrer Ankunft in einem Gebiet mit Quarantänepflicht aufgehalten haben. Die Anforderung gilt auch für norwegische Staatsbürger. Der Test sollte so bald wie möglich und spätestens 24 Stunden nach Ankunft in Norwegen durchgeführt werden.

Es gibt separate Regeln für Quarantäne und Tests für Personen aus Großbritannien:

Personen, die aus dem Ausland nach Norwegen kommen, können die Quarantäne verkürzen, wenn sie nach ihrer Ankunft zweimal negativ auf covid-19 getestet werden. Der erste Test muss innerhalb eines Tages nach der Ankunft durchgeführt werden, der zweite frühestens sieben Tage nach der Ankunft. Der zweite Test muss mit der RT-PCR-Methode durchgeführt worden sein (kein Schnelltest). Die Möglichkeit, die Einreisequarantäne während der Prüfung zu verkürzen, hängt davon ab, ob die Kapazität zur Durchführung der Prüfungen vorhanden ist oder ob der Arbeitgeber für die Prüfungen verantwortlich ist. Wenn Test zwei nicht durchgeführt wird, muss sich die Person für zehn Tage in Quarantäne begeben.

Die durchgeführte Impfung hat derzeit keinen Einfluss auf die Quarantäneanforderungen oder Testempfehlungen.

Personen, die nach der Einreise nach Norwegen unter Quarantäne gestellt werden sollen, müssen in Quarantänehotels übernachten. Es gibt einige Ausnahmen von den Regeln für Quarantänehotels. Besondere Anforderungen werden  für den Quarantänestandort festgelegt,  wenn die Quarantäne nicht in einem Quarantänehotel durchgeführt wird.

Die norwegische Gesundheitsbehörde FHI bewertet jede Woche die Infektionssituation in der EU / im EWR / im Schengenraum.

Die Regierung entscheidet, für welche Länder die Einreisequarantäne gilt. Aktualisierte Reisehinweise gelten frühestens am Tag nach einer neuen Entscheidung der Regierung.

Quarantäne und Ausnahmen von der Quarantäne (lovdata.no)

Finden Sie hier Informationen zu Möglichkeit, die Quarantäne zu verkürzen, sowie darüber, für welche Personen besondere Einreisebstimmungen gelten.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung