Viel Niederschlag führt in Norwegen 2020 zur Rekord-Stromproduktion

Mit 153,3 TWh produzierte Norwegen im vergangenen Jahr so viel Strom wie nie zuvor.©Statnett

Oslo, 12. Januar 2021. Norwegen hat im vergangenen Jahr so viel Strom erzeugt wie noch nie. Grund für die Produktion von insgesamt 153,3 TWh Strom seien hohe Niederschlagsmengen über das Jahr hinweg, teilt der Netzbetreiber Statnett mit. In einem normalen Jahr wird die norwegische Produktionskapazität von der norwegische Direktion für Wasserressourcen und Energie NVE mit etwa 151 TWh berechnet. Normalerweise liege die tatsächliche Produktion weit darunter. Im Zeitraum 2010 bis 2019 betrug die durchschnittliche Produktion etwas mehr als 140 TWh.

“2020 war auch in Bezug auf das Wetter ein besonderes Jahr. Volle Magazine haben zu einem hohen Produktionsniveau und einem großen Leistungsüberschuss geführt. Dies hatte niedrige Strompreise zur Folge”, sagt Gunnar G. Løvås, Executive Vice President für Systeme und Märkte bei Statnett.

Der norwegische Verbrauch betrug im Jahr 2020 132,9 TWh. Dies entspricht in etwa dem Verbrauch den vergangenen fünf Jahre.

Weitere Zahlen und Daten von Statnett aus dem Stromversorgungssystem finden Sie hier .

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung