Keine zusätzliche Unterstützung für Norwegian Air Shuttle vom norwegischen Staat

Norwegens Regierung hat weitere finanzielle Unterstützung für Norwegian Air Shuttle abgelehnt. Allerdings will man der norwegischen Luftfahrtbranche insgesamt weiter unter die Arme greifen.©Norwegian Air Shuttle

Oslo, 9. November 2020. Sowohl die norwegische Billig-Airline Norwegian Air Shuttle ASA als auch das Unternehmen von Erik G. Braathen erhalten vom norwegischen Staat keine weitere finanzielle Unterstützung. Beide Unternehmen hatten die Regierung um Hilfe zur Überwindung der wirtschaftlichen Probleme in der Corona-Krise in Milliardenhöhe gebeten. Wie die Regierung jetzt mitteilte, wird es keine besondere finanzielle Unterstützung geben, um den Wettbewerb in der Luftfahrtbranche nicht zu verzerren. 

Seit März hat die Regierung zusammen mit dem Parlament Storting eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Situation in der Luftfahrtindustrie zu verbessern: Befreiung von einer Reihe von Gebühren, staatlicher Kauf von Flugrouten zur Gewährleistung eines Mindestangebots, zusätzliche Entschädigung für bestehende Strecken (FOT), Unterstützung für nichtstaatliche Flughäfen und ein Garantiesystem von bis zu sechs Milliarden NOK. Von der Garantiesumme für Darlehen gingen drei Milliarden NOK an Norwegian, 1,5 Milliarden NOK an SAS und die restlichen 1,5 Milliarden NOK an Widerøe und andere Fluggesellschaften. Insgesamt beläuft sich der außerordentliche Beitrag des Staates zur Luftfahrt in Norwegen im Jahr 2020 auf bis zu 14 Milliarden NOK, teilt die Regierung mit.

Darüber hinaus habe Norwegian Air Shuttle ASA (“Norwegian”) den Staat um mehrere Milliarden Unterstützung gebeten, während Erik G. Braathen eine neue norwegischen Fluggesellschaft mit staatlicher Unterstützung aufbauen will. 

Die Regierung sei der Ansicht, dass in dieser Situation keine vernünftige Verwendung von Gemeinschaftsmitteln erfolgt. Eine solche Unterstützung könnte auch den Wettbewerb verzerren. Die Akteure der norwegischen Luftfahrt könnten auch von vielen anderen von der Regierung vorgestellten allgemeinen Programmen profitieren, sagt Handels- und Industrieminister Iselin Nybø.

Kurzfristig sei es das Ziel des Staates, ein notwendiges Mindestangebot an Luftverkehrsdiensten zu schaffen. Langfristig, wenn sich die Märkte normalisieren, soll es einen gesunden Wettbewerb auf dem norwegischen Luftverkehrsmarkt geben.

Wie Norwegian in einer Pressemitteilung schreibt, stehe das Unternehmen jetzt vor einer sehr ungewissen Zukunft, aber man werden alles tun, um diese Krise zu überwinden und den Wettbewerb zu sichern und erschwingliche Tarife für alle bereitzustellen.

„Die Tatsache, dass unsere Regierung beschlossen hat, Norwegian keine weitere finanzielle Unterstützung zu gewähren, ist sehr enttäuschend und fühlt sich für jeden bei Norwegian, der für das Unternehmen kämpft, wie ein Schlag ins Gesicht an, wenn unsere Konkurrenten Milliardengelder von ihren jeweiligen Regierungen erhalten”, sagte Jacob Schram, CEO von Norwegian Air Shuttle ASA. Insbesondere monierte der CEO, dass Fluggesellschaften auf der ganzen Welt, die ebenfalls auf Unterstützung angewiesen sind, um zu überleben, Milliarden von ihren jeweiligen Behörden erhalten würden. Basierend auf der Anzahl der Touristen, die das Unternehmen nach Norwegen fliegen, trüge Norwegian dazu bei, 24.000 Menschen in Norwegen zu ernähren und die lokale Wirtschaft um ungefähr 18 Milliarden NOK pro Jahr anzukurbeln. Dies allein zeige, dass selbst eine moderate finanzielle Unterstützung eine rentable Investition für Norwegen darstellen würde. Wie jemand zu einem anderen Schluss kommen kann, sei nicht zu verstehen. 

Seit März dieses Jahres hat Norwegian das Unternehmen umstrukturiert und 18 Milliarden NOK Schulden in Eigenkapital umgewandelt. Anfang 2020 erwartete Norwegian den besten Sommer aller Zeiten für das Unternehmen.

Norwegian beschäftigt 2.300 Mitarbeiter in Norwegen und mehrere tausend Mitarbeiter in anderen Ländern.

Zeitgleich mit der Absage an Norwegian und Erik G. Braathen hat die Regierung angekündigt, die Maßnahmen für die norwegische Luftfahrt auszuweiten und das Darlehensgarantiesystems zu ändern sowie mehr Mittel für den Kauf von Flugrouten bereitzustellen.

Finden Sie hier weitere Beiträge zu Norwegian Air Shuttle AS.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung