Elektroautos in Norwegen: Anteil steigt im Oktober auf 60,8 Prozent der Neuzulassungen

Das völlig neue Elektroauto-Modell aus China, der MG ZS EV, belegte in der Oktober-Pkw-Zulassungsstatistik Norwegens den dritten Platz und wurde nur von Volkswagen ID.3 und Toyota RAV4 geschlagen.©OFV

Oslo, 2. November 2020. Acht der zehn meistverkauften Pkw-Modelle in Norwegen waren im Oktober Elektroautos. Bei den anderen beiden Modellen unter den Top 10 der Neuzulassungen handelt es sich um Hybrid-Fahrzeuge. Der vollelektrische VW ID.3 war Norwegens meistverkauftes Auto im Oktober 2020 mit einem Marktanteil von 19,1 Prozent. Darüber hinaus stießen völlig neue Automarken und -modelle auf großes Kaufinteresse, teilt der Road Traffic Information Council mit. Elektroautos hatten im Oktober einen Marktanteil an den Neuzulassungen von 60,8 Prozent. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur 35,7 Prozent.

7.873 Elektroautos wurden im Oktober 2020 neu zugelassen, ein Zuwachs von 110,4 Prozent gegenüber Oktober 2019. Von Januar bis Oktober 2020 wurden 5,3 Prozent mehr Elektroautos registriert als im Vorjahreszeitraum. 242 Elektrotransporter wurden neu zugelassen, 33 Prozent mehr als im Oktober 2019. Im Gesamtjahr 2020 stieg die Zahl der neuzugelassenen emissionsfreien Transporter um 8,6 Prozent.

Insgesamt wurden Oktober 2020 12.948 neue Pkw zugelassen. Dies entspricht einer Steigerung von 2.469 Pkw (+ 23,6 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat.

Wie Øyvind Solberg Thorsen, CEO des Road Traffic Information Council, erklärte, stünden die Autokäufer im vergangenen Monat brandneuen Automarken und -modellen weniger skeptisch gegenüber als dies in Norwegen traditionell der Fall war. “Sehr viele haben sich für den Kauf eines unbekannten Elektromodells oder einer unbekannten Marke entschieden”, so Solberg Thorsen. Besonders gefragt war das neue chinesische Automodell MG ZS. Das Modell landete auf Anhieb auf Platz 3 im Ranking der meist verkauften Autos. Der neue Polestar 2 schaffte es auf den achten Platz in der Oktoberstatistik. Dass der neue Volkswagen ID.3 im Oktober auf einem klaren ersten Platz steht, sei vielleicht nicht so überraschend, da Volkswagen eine sehr beliebte und bekannte Automarke ist. Es sei jedoch beeindruckend zu registrieren, dass allein ein Automodell einen Marktanteil von 19,1 Prozent bei neuen Personenkraftwagen erreichen kann, sagt Solberg Thorsen.

Die zehn meistverkauften Pkw im Oktober 2020 in Norwegen

Ranking der meist verkauften Pkw-Modell und Marktanteil im Oktober 2020 in Norwegen ©OFV

Plug-in-Hybride hatten im Oktober einen Marktanteil von 18,3 Prozent an den Neuregistrierungen. Zusammen mit Elektroautos ergibt dies einen Anteil von 79,1 Für für wiederaufladbare Autos. Im Vergleich dazu lag dieser Wert im Oktober 2019 bei 58,3 Prozent.

Die Anzahl neuer Transporter, LKWs und Busse ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Als einen Grund zieht Solbert Thorsen die Corona-Krise in Betracht. Ein anderer Grund: Im vergangenen Jahr wurden viele Busse im öffentlichen Verkehr ersetzt, so dass die neu registrierten Zahlen natürlich entsprechen hoch lagen.
Es sei auch erfreulich, dass die Verkäufe von Lieferwagen nach neun aufeinander folgenden Monaten des Rückgangs im Oktober dieses Jahres gestiegen sind.

Dieselautos dominieren noch immer den Van-Markt in Norwegen. Hier gehe es um praktische Gründe, den Zugang zu Modellen, aber auch um Finanzen. Ein Elektro-Van habe nicht den gleichen Effekt der Steuerbefreiung wie ein Elektro-Pkw, und zudem sei die Reichweite für viele Unternehmen wahrscheinlich zu gering, sagt Solberg Thorsen. Dies verbessere sich jedoch. Mit dem Unterstützungsprogramm von Enova erwartet er im nächsten Jahr einen deutlichen Anstieg der elektrischen Transporter.

Im März 2020 gab es 9,7 Prozent emissionsfreie Autos im Pkw-Bestand Norwegens.

Finden Sie hier die Oktober-Statistik der Neuzulassungen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung