Rekordverkäufe von Elektroautos in Norwegen im September

Der Volkswagen ID.3 war im September das meist verkauft Elektroauto in Norwegen.©Volkswagen

Oslo, 1. Oktober 2020. Der September war ein Rekordmonat für den Verkauf neuer Elektroautos in Norwegen. 61,5 Prozent der neu zugelassenen Personenkraftwagen waren vollelektrisch. Gemeinsam mit Plug-in-Hybride hatten wiederaufladbare Autos im September einen Marktanteil bei den Neuzulassungen von mehr als 80 Prozent. Der Volkswagen ID.3, der seit September ausgeliefert wird, führte die Zulassungsstatistik für Personenkraftwagen an.

In den meisten Monaten dieses Jahres war die Zahl der erstmals zugelassenen Neuwagen deutlich niedriger als im Jahr 2019. Die Norwegische Öffentliche Straßenverwaltung OFV sieht die Schließung des Landes im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch und den Auswirkungen der Pandemie als Hauptgrund für die Rückgänge. Auswirkungen auf die Autoverkäufe hätte auch die Tatsache gehabt, dass viele Autofabriken aufgrund von Covid-19 die Produktion eingestellt hatten.

Die meisten Fabriken seien jetzt in der Lage zu liefern, und dies habe zu einem Anstieg der Anzahl zugelassener Autos in Norwegen geführt, teilt OFV mit. Darüber hinaus hätte die Geschäftswelt und eine Reihe von Privatpersonen wahrscheinlich erst einmal die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie vor einem neuen Autokauf abwarten wollen. Der Anstieg der Zahl der neu zugelassenen Autos im September könnte auf vorsichtigen Optimismus auf dem Markt hinweisen.

Einen weiterer Faktor, der einen deutlichen Einfluss auf die Statistik hat, sieht die Behörde in der Einführung von fünf neuen Modellen von Elektroautos und Plug-in-Hybriden. Die Zulassungsstatistik für September zeige deutlich, dass viele vorbestellte Neuwagen endlich im Land angekommen sind.

Neu zugelassene Elektrofahrzeuge im September 2020:
1. Volkswagen ID.3 (1.989)
2. Tesla 3 (1.116)
3. Polestar 2 (937)
4. Rav 4 (785)
5. MG ZS (672)

„Viele neue Elektroautos sollten bereits Anfang dieses Jahres in Norwegen geliefert werden, aber die Starts wurden verschoben“, sagt Solberg Thorsen CEO von OFV. „Aber jetzt sind endlich einige neue Elektroautos eingetroffen, und wir sehen, dass sie in den Statistiken für September ganz oben stehen.“ Darüber hinaus wurden neue Plug-in-Hybride angeboten, so dass wiederaufladbare Autos die Neuwagenstatistik in diesem Monat vollständig dominieren, so Thorsen. Der Anteil der Hybriden im September beträgt 22,8 Prozent und ist damit fast doppelt so hoch wie im Vorjahreszeitraum.

Im September wurden insgesamt 15.552 neue Personenkraftwagen verkauft. Das sind 4.395 (+ 39,4 Prozent) mehr als im September 2019. Bisher wurden in diesem Jahr bis 30. September 95.350 neue Personenkraftwagen zugelassen – ein Rückgang von 13,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der zugelassenen SUVs nimmt weiter zu, während die Mittelklasse und die Kompaktklasse leicht zurückgehen.

Nach einigen vorsichtigen Monaten im Frühjahr und Sommer wurden im September 3.042 neue Transporter verkauft (14,5 Prozent mehr als im September 2019). Der Anteil von Elektroautos steigt sowohl in der Van- als auch in der Pkw-Kategorie.

Der Verkauf von Gebrauchtwagen stieg im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 20 Prozent – der bisher zweitbeste Gebrauchtwagenmonat in diesem Jahr. Benzin- und Dieselfahrzeuge haben mit knapp über 80 Prozent nach wie vor den größten Anteil am Gebrauchtwagenmarkt.

Finden Sie hier die Statistiken zum Autoverkauf im September.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung