Norwegen ist Partnerland des Digital Ocean Convention in Rostock

Rostock, 11. September 2020. Norwegen wird in diesem Jahr Partnerland des zweitätigen Kongresses DIGITAL OCEAN CONVENTION am 4. und 5. November in Rostock. Die Zukunft der digitale Unterwassertechnologie steht bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt: Was sie braucht, was sie leistet und wo sie zum Einsatz kommt. Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren über aktuelle Entwicklungen und Trends in der technologischen Unterwasserforschung. Am ersten Tag stehen Fragen des notwendigen politischen Rahmens für impulssetzende Forschung und die Chancen eines interdisziplinären Technologiecampus im Mittelpunkt. Der zweite Tag bietet tiefere Einblicke in verschiedene Technologiefelder wie beispielsweise die Suche nach nicht explodierten Kampfmitteln im Meer (UXO) oder Offshore-Instandsetzung.

Norwegen wird als führendes Land auf dem Gebiet der Meerestechnologie gibt Einblicke in Themen wie Kartierung und Überwachung des Ozeans, autonome maritime Technologien und Digital Twin of the Ocean geben. Folgende Vertreter norwegischer Unternehmen werden teilnehmen:

AAKP DigiCat
GCE Ocean Technology
Innovation Norway
Kongsberg Maritim
Maritime Robotics AS
NTNU, Centre for Autonomous Marine Operations and Systems, Department of Marine Technology
Ocean Access
Ocean Autonomy Cluster
Ocean Data Platform (C4IR Ocean)
Offshore Simulator Centre
SAMS Cluster
SATPOS
SFI Smart Ocean
The Ocean Opportunity Lab

Eine begleitende Ausstellung präsentiert aktuelle Produkte und Entwicklungen der digitalen Unterwassertechnologie.

Finden Sie hier das Programm.

Der Kongress kann online verfolgt werden.

Kontakt: 
Rostock Business and Technology Development GmbH
Andrea Reimer
Tel.:  +49 381 3771923
info@otc-rostock.com
www.otc-rostock.com

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus