Coronakrise und Exportförderung: Wie reagiert Norwegen?

Oslo/Stockholm, 9. September 2020 (von Michał Woźniak, German Trade & Invest, gtai). Die Exporte Norwegens beliefen sich im Jahr 2019 auf 92,8 Milliarden Euro. Davon gingen Waren im Wert von 73,2 Milliarden in die Europäische Union (EU). Das mit Abstand wichtigste Abnehmerland ist das Vereinigte Königreich. Mehr als ein Fünftel der norwegischen Waren geht auf die britische Insel. Damit norwegische Unternehmen nach dem Ende der Brexit-Übergangsphase den Zugang zum britischen Markt nicht verlieren, will die norwegische Regierung bis Ende 2020 ein Freihandelsabkommen verhandeln.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus