Norweger starten am Samstag Freiluft-Woche mit Übernachtung unter freiem Himmel

Am kommenden Samstag, 5. September, soll eine Nacht in der Natur, #Nattinaturen, Norwegern das Leben im Freien schmackhaft machen. ©Norsk Friluftsliv

Oslo, 2. September 2020. Norweger sollen die Nacht vom Samstag, 5. September, zum Sonntag, 6. September, unter freiem Himmel verbringen. Der Verband Norsk Friluftsliv lädt unter dem Hashtag #nattinaturen dazu ein, diese Nacht in einer Hängematte im Wald, in einem Zelt im eigenen Garten oder auf einer Luftmatratze auf einem Campingplatz zu verbringen – Hauptsache an der frischen Luft. #nattinaturen gibt den Startschuss für die Freiluft-Woche – ein nationales Fest der Natur und des Lebens im Freien. Norsk Friluftsliv geht davon aus, dass der Rekord von etwa 100.000 Teilnehmern während der #nattinaturen im vergangenen Jahr am kommenden Samstag gebrochen wird.

Das Leben im Freien ist in Norwegen sehr populär. Wie eine Ipsos-Umfrage ergab, haben in diesem Sommer fast 1,5 Millionen Menschen im Freien übernachtet. “Für viele ist es Tradition geworden, jedes Jahr teilzunehmen, daher ist dies ein Abend, zu dem viele eine Beziehung haben”, sagt Lasse Heimdal, Generalsekretär des Norsk Friluftsliv. Für Anfänger des Freiluftschlafens empfiehlt er, eine Luftmatratze auf dem Balkon zu positionieren oder ein Zelt im Garten aufzuschlagen. 

Während der Freiluft-Woche finden fast 900 Veranstaltungen statt, die von 18 Mitgliederorganisationen des Dachverbandes Norsk Friluftsliv organisiert werden. 5.000 Teams und Verbände sind in die Organisation der Woche involviert. 

Finden Sie hier das Programm der Freiluftwoche.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus