Norges Bank lässt Leitzins unverändert bei null Prozent

Oslo, 20. August 2020. Der Ausschuss für Geldpolitik und Finanzstabilität der norwegischen Zentralbank Norges Bank hat einstimmig beschlossen, den Leitzins unverändert bei null Prozent zu halten. “Bei der Beurteilung des Ausblicks und des Risikobildes wird der Leitzins höchstwahrscheinlich noch einige Zeit auf dem aktuellen Niveau bleiben”, sagte Gouverneur Øystein Olsen.

Neue Informationen bestätigten weitgehend das Bild der wirtschaftlichen Entwicklung, das im Geldpolitischen Bericht 2/20 am 18. Juni 2020 vorgestellt wurde, teilt die Zentralbank mit. Die norwegische Wirtschaft befinde sich in einem starken Abschwung. Die Aktivität habe in den letzten Monaten zugenommen, sei aber immer noch geringer als vor der Pandemie. Die Arbeitslosigkeit habe sich verringert, sei aber immer noch hoch. Die zugrunde liegende Inflation sei gestiegen und liege über dem Inflationsziel. Die Stärkung der Krone und die Aussicht auf ein niedriges Lohnwachstum deuteten darauf hin, dass die Inflation allmählich sinken wird.

Bei der Beurteilung des Risikobildes betonte der Ausschuss, dass große Unsicherheit über die weitere Erholung der Wirtschaft besteht. In letzter Zeit habe die Verbreitung des Corona-Virus zugenommen und einige Maßnahmen zur Infektionskontrolle wurden wieder eingeführt. 

Der Ausschuss befasste sich auch mit den Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt. Ein anhaltend hohes Wachstum der Immobilienpreise könne zu finanziellen Ungleichgewichten führen, stellte er fest.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus