E-Government made in Norway

Oslo, 7. August 2020. Die Covid-19-Pandemie hat auch in Norwegen tiefe Einschnitte für die Bevölkerung mit sich gebracht. Viele Arbeitnehmer wurden in Kurzarbeit geschickt. Für Betroffene ist in dieser Situation einer der ersten Schritte die Kontaktaufnahme mit NAV, dem norwegischen Arbeitsamt. In Zeiten von Lockdown, Abstandsregelungen und Homeoffice waren die Ämter in Norwegen zeitweise physisch nicht besetzt. Dennoch konnten jederzeit Anträge für Arbeitslosengeld, Vorauszahlungen oder ähnliches online gestellt und direkt bearbeitet werden. Die AHK Norwegen zeigt in einem Beitrag auf ihrer Website, wie die fortgeschrittene Digitalisierung der Verwaltung Norwegen bei der Bewältigung der Corona-Krise hilft.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag auf der Website der AHK Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Habeck-Besuch in Norwegen: Engere Zusammenarbeit bei Wasserstoff, Batterien, Offshore-Wind und CCS vereinbart