Norwegischer Onlinehändler übernimmt Kleinanzeigengeschäft von eBay

Für über neun Milliarden US-Dollar übernimmt die norwegische Adevinta ASA das Kleinanzeigengeschäft von eBay.©Adevinta

Oslo, 21. Juli 2020. Adevinta ASA, Betreiber digitaler Handelsplattformen in Europa mit Sitz in Oslo, hat eine endgültige Vereinbarung zum Erwerb von einhundert Prozent der eBay Classifieds Group, dem globalen Kleinanzeigenzweig von eBay Inc., getroffen. Der Übernahmepreis beträgt ca. 9,2 Milliarden US-Dollar. eBay erhält 2,5 Milliarden US-Dollar in bar und ca. 540 Millionen US-Dollar in Form von Aktien von Adevinta, was einem Anteil von 44 Prozent an Pro-forma-Adevinta, dem zusammengeschlossenen Unternehmen, entspricht. Die Norweger haben sich damit gegen weitere Übernahmeinteressenten durchgesetzt.

Die eBay Classifieds Group betreibt eine internationale Familie führender lokaler Kleinanzeigenmärkte in 13 Ländern, Adevinta ist mit digitalen Marktplätzen in 15 Ländern aktiv. Die Transaktion soll einen global tätigem reinen Online-Kleinanzeigenführer schaffen, der eine Milliarde Menschen erreicht und rund drei Milliarden monatliche Besuche erhält.

Das Management von Adevinta mit CEO Rolv Erik Ryssdal (Mitte)©Killian Munch

„Mit der Übernahme der eBay Classifieds Group wird Adevinta zum weltweit größten Online-Kleinanzeigenunternehmen mit einem einzigartigen Portfolio führender Marktmarken. Wir glauben, dass die Kombination der beiden Unternehmen mit ihren komplementären Geschäftsbereichen eine der aufregendsten und überzeugendsten Beteiligungsgeschichten im Bereich der Online-Kleinanzeigen schafft”, sagt Rolv Erik Ryssdal, CEO von Adevinta.

Der norwegische Medienkonzern Schibsted, der derzeit 59 Prozent der Adevinta-Aktien besitzt, und Stiftelsen Tinius, das sechs Prozent der Adevinta-Aktien hält, begrüßen die Transaktion. Infolge der Transaktion wird sich die Beteiligung von Schibsted von 59 Prozent auf ca. 33 Prozent verringern. „Der Verwaltungsrat und das Management von Schibsted unterstützen nachdrücklich die Vereinbarung zwischen Adevinta und eBay, da wir zuversichtlich sind, dass dies das Wertschöpfungspotenzial für Schibsted und die übrigen Aktionäre von Adevinta weiter stärken wird. Schibsted beabsichtigt, weiterhin als bedeutender langfristiger Ankeraktionär zur Wertschöpfung für alle Adevinta-Aktionäre beizutragen“, sagte Kristin Skogen Lund, CEO von Schibsted.

Der Abschluss der Transaktion wird bis zum 1. Quartal 2021 erwartet.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus