Coface schließt Übernahme des norwegischen Kreditversicherers GIEK ab

Oslo, 20. Juli 2020. Der internationale Kreditversicherer Coface hat die Übernahme der norwegischen GIEK Kredittforsikring AS zum 1. Juli abgeschlossen. Das Unternehmen, das auf eine knapp hundertjährige Historie zurückblickt, war zuletzt im Besitz des norwegischen Ministeriums für Handel, Industrie und Fischerei und sichert kurzfristige Exportgeschäfte ab. Coface hat alle Anteile der GIEK Kredittforsikring AS erworben. Das Unternehmen firmiert künftig unter dem Markennamen Coface GK.

2019 verzeichnete die GIEK Kredittforsikring AS insgesamt rund neun Millionen Euro Bruttoprämien mit einem Portfolio, das weitgehend aus Exportabsicherungen besteht. Die Transaktion wirkt sich unwesentlich auf die Solvabilität von Coface aus. 

Mit dieser Übernahme stärke Coface seine Marktposition in der Region Nordeuropa, teilt das Unternehmen mit. Die breite Palette der von Coface angebotenen Dienstleistungen in Verbindung mit dem ausgedehnten internationalen Netzwerk werde norwegische Exporteure noch besser in ihren Geschäften rund um den Globus unterstützen. Coface GK Forsikring AS wird unter der Leitung der Regional CEO Northern Europe, Katarzyna Kompowska, in die Region Nordeuropa integriert.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus