Mautgebühren für Atlantik-Tunnel in Norwegen abgeschafft

Die Atlantik-Straße in Norwegen mit ihren spektakulären Brücken und Tunnel gehört zu den Tourismus-Highlights des Landes. Für den Atlantik-Tunnel entfällt ab sofort die Maut.©VG Partnerstudie/Visit Norway

Oslo, 3. Juli 2020. Norwegen hat zum 1. Juli die Maut auf fünf Straßen abgeschafft. Dies ist das Ergebnis der Verhandlungen des Stortings über Änderungen des Staatshaushalts für 2020. Der Staat übernimmt für diese Projekte nun die Rückzahlung der Kredite. Unter anderem wurde die Maut für den Atlantik-Tunnel gestrichen. Bisher hat eine Durchfahrt mit dem Pkw durch den Atlantik-Tunnel zwischen Averøy und Kristiansund 102 NOK, fast zehn Euro, gekostet. Mit einem staatlichen Zuschuss von 370 Millionen NOK werden die verbleibenden Schulden des Projektes fast fünf Jahre früher als geplant bezahlt. 

„Es ist ein freudiger Tag für Touristen, Einheimische und die Geschäftswelt, an dem wir die Mauterhebung für den Atlantik-Tunnel beenden“, sagt Verkehrsminister Knut Arild Hareide.

Der Atlanterhavstunnel ist ein Straßentunnel zwischen Kristiansund und Averøy in der Provinz Møre og Romsdal. Er ist 5.779 Meter lang und 250 Meter tief. 

Weiter entfällt die Maut für die Nationalstraße 80 Røvika-Strømsnes in Nordland, die Kreisstraße 33 Skreifjella-Totenvika in der Region Innlandet und die Fährhäfen Årsnes und Løfallstrand.

Finden Sie hier Informationen des ADAC zu den Mautgebühren in Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung