Neues vorübergehendes Gesetz zu Einreisebeschränkungen in Norwegen ab 1. Juli in Kraft

Oslo, 30. Juni 2020. Ab dem 1. Juli 2020 treten ein neues vorübergehendes Gesetz über Einreisebeschränkungen für Ausländer aus Gründen der öffentlichen Gesundheit und damit verbundene Vorschriften in Kraft. Das neuen Gesetz und die Vorschriften ersetzen die bisherigen Bestimmungen, die ab dem gleichen Datum aufgehoben werden. Das Gesetz und die Verordnungen setzen im Wesentlichen die Einreisebeschränkungen fort, die in den Ausweisungsverordnungen enthalten sind.

Das neue Sondergesetz beinhaltet keine Verschärfung der geltenden Vorschriften für Einreisebeschränkungen und Abschiebungen, sondern bietet eine neue Rechtsgrundlage für fortgesetzte Bestimmungen, die, wenn es erforderlich ist, den Zugang zu Norwegen einschränken, um die öffentliche Gesundheit bei Ausbruch von Covid-19 zu gewährleisten. Ziel der Regierung ist jedoch eine schrittweise Lockerung.

Das Gesetz sieht die fortgesetzte Anwendung von Einreisebeschränkungen aus Gründen der öffentlichen Gesundheit bis zum 1. November 2020 vor.

Für EU-Bürger sollen die Einreisebestimmungen ab dem 15. Juli gelockert werden, das heißt, sie dürfen nach Norwegen reisen ohne Quarantänepflicht. Es hängt vom Infektionsgrad ab, aus welchen Ländern/Regionen die Einreise erlaubt wird. Am 10. Juli will die Regierung die Länder benennen.

Finden Sie hier die Vorschriften zu den Einreisebestimmungen, die am 1. Juli 2020 in Kraft treten (in norwegischer Sprache).

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung