Hurtigruten-Expeditionsschiff startet ab 2021 von Hamburg in den Norden Norwegens

Am 26. Januar 2021 legt die MS Otto Sverdrup erstmals aus der Hansestadt Hamburg in Richtung norwegische Fjorde ab. Allerdings gehört das Schiff nicht zu den Hurtigruten-Schiffen im Liniendienst, sondern es fährt nur ausgewählte Ziele der traditionelle Postschiffroute an.©Trym Ivar Bergsmo, Hurtigruten

Oslo/Hamburg, 16. Mai 2020. Die Reederei Hurtigruten wird die berühmte Postschiffroute künftig bis nach Hamburg ausdehnen. Am 26. Januar 2021 soll die MS Otto Sverdrup erstmals aus der Hansestadt in Richtung norwegische Fjorde ablegen. Allerdings fährt das modernisierte Premium-Expeditionsschiffs nur die Höhepunkte der traditionellen Postschiffroute an und hat neue Destinationen in die Tour aufgenommen, die von den Postschiffen nicht angefahren werden. Die Reisen sind ab 20. Juni 2020 buchbar.

Die Route der MS Otto Sverdrup fährt ausgewählte Ziele der traditionellen Postrute an. Hier die Sommertour. ©Hurtigruten

MS Otto Sverdrup (ehemals MS Finnmarken) wurde Anfang 2020 komplett modernisiert. Um Emissionen zu minimieren, wird MS Otto Sverdrup mit einer Kombination aus Bio-Diesel und normalem Diesel betrieben. Die während der Modernisierung Anfang 2020 aufgerüsteten, emissionsarmen Motoren des Schiffes erfüllen alle derzeit bekannten und geplanten Vorschriften, teilt das Unternehmen mit. Zusätzlich ist MS Otto Sverdrup mit einem Landstromanschluss ausgestattet, so dass das Schiff in Häfen mit entsprechender Ausstattung Strom aus der Steckdose bezieht. Für den nächsten Werftaufenthalt im Jahr 2022 ist die Umrüstung auf Hybrid-Antrieb geplant. 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden