Norwegen mit Rekordausgaben für Ausbau des Breitbandnetzes

Anzahl der Unternehmen mit einem Breitband-Abonnement im Festnetz©
Det norske ekommarkedet 2019/Nkom

Oslo, 14. Mai 2020. In Norwegen wurden im vergangenen Jahr 12,2 Milliarden NOK in den Ausbau des Breitbandnetzes investiert – 2,5 Milliarden NOK mehr als im Vorjahr. Für das laufende Jahr stellt der Staat eine Rekordsumme von 406 Millionen NOK für Breitband in den Regionen zur Verfügung. 

“Dies bedeutet, dass noch mehr Menschen die Möglichkeit erhalten, von zu Hause aus zu arbeiten, dass Unternehmen ihre Waren online verkaufen können und dass wir digitalen sozialen Kontakt haben können – etwas, von dem wir während der Corona-Krise völlig abhängig waren”,  sagte Bezirks- und Digitalisierungsministerin Linda Hofstad Helleland.

Ein großer Teil der Investitionen entfiel 2019 mit mehr als sechs Milliarden NOK auf den Ausbau des Glasfasernetzes. Für Mobilfunknetze sind Investitionen in 4G von zentraler Bedeutung. Im Zeitraum 2012 bis 2019 wurden mehr als 19 Milliarden NOK in Mobilfunknetze investiert, davon mehr als zehn Milliarden NOK in 4G.

Wie die  Nationale Kommunikationsbehörde (Nkom) mitteilt, stieg  die Zahl der Abonnements für Glasfaserbreitband im vergangenen Jahr um 154.000, 145.000 davon waren Privatabbonnements. Damit wurden Ende 2019 1,22 Millionen Haushalte und Unternehmen mit Highspeed- Internet versorgt.

Ziel der Regierung  ist es, dass 90 Prozent der Haushalte bis Ende 2020 über eine Geschwindigkeit der Datenübertragung von 100 Megabit pro Sekunde verfügen. Ende des ersten Halbjahres 2019 hatten bereits 86 Prozent der Haushalte Zugang zum Hochgeschwindigkeitsnetz.

Die Regierung hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Investitionen in den Sektor zu erleichtern. Am 1. Juli tritt ein neues Breitbandentwicklungsgesetz in Kraft, das unter anderem die Vorgaben für die Verlegung von Kabeln vereinfachen soll und somit die Möglichkeit gibt, mehr Breitband aufzubauen. Darüber hinaus stellt die Regierung mehr als 400 Millionen NOK in den Regionen bereit, in denen der Breitbandausbau wirtschaftlich nicht rentabel erfolgen kann. Damit sollen 30.000 Haushalte in den Distrikten neues oder verbessertes Breitband erhalten.

Finden Sie hier Statistiken zum norwegischen Telekommunikationsmarkt 2019.

Lesen Sie hier mehr zum Ausbau des 5G-Netzes in Norwegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Aktuelle Reisebeschränkungen für Norweger und Ausländer