Keine Großveranstaltungen in Norwegen bis zum 1. September 2020

Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag, Öl- und Gasmesse ONS in Stavanger, Arendalsuka und zahlreiche Konzerte und Festivals betroffen

Während der Arendalsuka (Arendalwoche) finden hunderte Veranstaltungen in Restaurants, auf Schiffen oder auf Freilichtbühnen in der Gemeinde Arendal im Süden Norwegens statt. Nun wurde das wichtigste und größte Treffen von Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft abgesagt.©Arendalsuka

Oslo, 26. April 2020. In Norwegen werden bis zum 1. September dieses Jahres keine Großveranstaltungen stattfinden. Wie Kulturminister Abid Raja am 25. April  in Oslo in einer Pressekonferenz informierte, verlängerte die Regierung das Anfang April verhängte Verbot großer Veranstaltungen im Zuge der Corona-Krise bis zum 1. September 2020. Betroffen sind Musikfestivals, Konzerte und andere Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern. Ein Beschluss zu Events mit weniger als 500 Teilnehmern will die Regierung noch in dieser Woche vorlegen. 

Von dieser Regelung betroffen ist auch die ONS in Stavanger, eine der weltweit bedeutendsten Öl- und Gasmessen. Normalerweise sollte die Messe mit den dazugehörigen Kongressen und einem Festival vom 31. August bis 3. September stattfinden. An den vier Veranstaltungstagen wurden rund 1.200 Aussteller und 70.000 Besucher aus über 100 Ländern erwartet. Kurz nach Bekanntgabe des Verbots von Großveranstaltungen hat die Messegesellschaft ONS das Event abgesagt. “Angesichts der globalen COVID-19-Coronavirus-Pandemie wäre es unmöglich, die in diesem Jahr geplante Veranstaltung durchzuführen”, teilte der Veranstalter mit.  Wie Leif Johan Sevland, CEO und Präsident von ONS ankündigte, soll ein Teil des Programms in digitaler Formaten stattfinden.

Ebenfalls abgesagt wurde die Arendalsuka 2020. “Es ist eine schwierige Entscheidung, aber Gesundheit steht immer an erster Stelle”, sagt Stadtrat Robert Cornels Nordli. Die Arendalsuka (Arendalwoche) ist eine Großveranstaltung in der Gemeinde Arendal, zu der jährlich Tausende Besucher an mehreren Tagen zu Fragen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur im Lande diskutieren.  Nun bereitet sich die Arendalsuka auf ihr zehnjähriges Jubiläum vor, das vom 16. bis 20. August 2021 gefeiert werden soll. 

Auch die Feiern zum norwegischen Nationalfeiertag mit den traditionellen Kinderumzügen am 17. Mai werden in diesem Jahr nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Ein Komitee berät darüber, wie der Nationalfeiertag in Zeiten der Corona-Krise würdig begangen werden kann.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus