Erste Coronavirus-Fälle auch in Norwegen

©FHI

Aktuelle Angaben zur Zahl der Corona-Infektionen –Bericht des Instituts für öffentliche Gesundheit über die Coronavirus-Situation (covid-19) in
Norwegen.
Der tägliche Bericht enthält alle neuen Fälle, die am Vortag bis 24:00 Uhr gemeldet wurden.
• Mit Stand vom 22. März gab es in Norwegen insgesamt 2.371 Fälle.
• Acht Todesfälle wurden dem FHI gemeldet (Stand 23.03.2020 um 08.00 Uhr).
• Es wurden 193 Patienten mit nachgewiesenem Covid-19 in Krankenhäuser aufgenommen (Angaben der Gesundheitsdirektion).
Stand 23.03.2020 um.00.15)
• Insgesamt wurden 61.251 auf Coronavirus (SARS-CoV2) getestet (Stand 23.03.2020 um 9.00)
• Das norwegisches Intensivregister meldete am 23.03.2020 um 08.00 insgesamt 45 Personen mit bestätigtem SARS-CoV-2, die auf der Intensivstation betreut werden. Das Durchschnittsalter beträgt 61 Jahre.
78 Prozent sind Männer (0-24 Jahre: 0, 25-49 Jahre: 9, 50-75 Jahre: 28, 75+: 8).

Oslo, 27. Februar 2020. Die ersten Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus wurden in Norwegen bestätigt. Das Institut für öffentliche Gesundheit hat am 1. März 2020 darüber informiert, dass zu diesem Zeitpunkt insgesamt 19 Personen in Norwegen mit dem Coronavirus infiziert sind. Die Gesundheitsbehörden verfolgen die Entwicklungen genau und bereiten sich auf weitere Fälle vor, teilte das Ministerium für Gesundheit und Pflege mit.

Zwölf der Fälle betreffen die Region Ostnorwegen, darunter fünf Mitarbeiter des Universitätsklinikums Oslo. Sechs der Fälle sind in Bergen und ein Fall in Tromsø aufgetreten. Alle sind mit Infektionen bei Ausbrüchen im Ausland verbunden. Sie sind alle zu Hause isoliert und werden von den örtlichen Gesundheitsdiensten in ihren jeweiligen Gemeinden betreut.

“Ich verfolge die Situation genau und erhalte fortlaufende Informationen von der Gesundheitsdirektion und dem norwegischen Institut für öffentliche Gesundheit. Es ist wichtig, dass die gesamte Bevölkerung zur Verringerung des Infektionsrisikos beiträgt, indem sie die Hygienehinweise befolgt”, sagte Gesundheits- und Pflegeminister Bent Høie.

“Die neuen Fälle von Covid-19 kamen nicht unerwartet”, erklärt Geir Bukholm, Direktor des Instituts für öffentliche Gesundheit. “Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass es sich immer noch um einzelne Infektionsfälle im Ausland handelt und dass es in Norwegen keine anhaltende Infektionsausbreitung gibt.” Die FHI betrachtet die Ausbreitung von Infektionen in der Gesellschaft immer noch nicht als groß.

“Wir unterscheiden zwischen dem Ort, an dem wir die gesamte Infektionskette kennen, und der Ausbreitung der Infektion, bei dem wir den Zusammenhang nicht kennen. Wenn wir die Infektionskette kennen, haben wir immer noch die Möglichkeit, die Kontrolle zu erlangen und die Ausbreitung der Infektion zu stoppen”, so Geir Bukholm.

Informationen zum Corona-Virus sowie Reisehinweise finden sich auf den Seiten des norwegischen Instituts für öffentliche Gesundheit Folkehelseinstituttet.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Löschdecke für Elektroautos: Feuerwehren in Schleswig-Holstein nutzen norwegische Lösung