In Norwegen höchstes Lohnwachstum seit mehreren Jahren

Durchschnittliches monatliches Gehalt und relative Veränderung nach Branche,
v.l.: A-Alle Branchen, B-Land- und Forstwirtschaft und Fischerei, C-Industrie, D-Elektrizität, Gas-, Dampf- und Warmwasserversorgung, E-Wasser, Abwasser und Renovierung, F- Bauindustrie, G-Einzelhandel und Kfz-Reparatur, H-Transport und Lagerhaltung, I-Unterkunft und Betrieb von Immobilien, J-Information und Kommunikation, K-Finanzierung und Forschung, L-Immobilienwirtschaft, M-Fachliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen, N-Business-Services, O-Öffentliche Administration und Verteidigung, P-Lehrer, Q-Gesundheit und Sozialdienstleistungen, R-Kultur, Unterhaltung und Freizeit, S-andere Dienstleistungen©SSB

Oslo, 7. Februar 2020. Die Löhne in Norwegen sind im vergangenen Jahr so viel gestiegen wie seit vielen Jahren nicht mehr. Von September 2018 bis September 2019 wuchsen die Monatslöhne um 3,7 Prozent. In den letzten zwei Jahren betrug das Wachstum 2,4 bzw. 2,9 Prozent.

Das durchschnittliche monatliche Gehalt bei Vollzeitbeschäftigten lag nach Angaben der norwegischen Statistikbehörde SSB im September 2019 bei 47.300 NOK, was einem Wachstum von knapp 1.700 NOK oder 3,7 Prozent gegenüber September 2018 entspricht, wie neue Zahlen aus der Gehaltsstatistik belegen. Im gleichen Zeitraum stieg das vereinbarte Monatsgehalt um 3,6 Prozent von gut 43.100 im September 2018 auf fast 44.700 NOK im September 2019. Das Lohnwachstum war damit das höchste seit mehreren Jahren.

In den Bereichen Strom-, Gas-, Dampf- und Warmwasserversorgung legten die Monatsgehälter mit 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum am stärksten zu, während es in den drei Branchen Bergbau und Gewinnung (Öl- und Gasindustrie), Wasser, Abwasser, Renovierung sowie in der Immobilienwirtschaft mit 2,6 Prozent am schwächsten ausfiel.

Die Branchen mit dem geringsten Lohnwachstum weisen dagegen erhebliche Unterschiede im Lohnniveau auf. Im Bergbau betrug das Wachstum 1.900 NOK, im Bereich Wasser, Abwasser und Renovierung knapp 1.100 NOK, während es in der Immobilienwirtschaft 1.400 NOK betrug.

In der Bergbauindustrie, zu der auch die Öl- und Gasförderung zählt, betrug das durchschnittliche Monatsgehalt im September 2019 74.600 NOK. Damit war dieser Industriezweig die Branche mit dem deutlich höchsten Lohnniveau. 

Am wenigsten verdienten die Mitarbeiter im Hotel- und Dienstleistungsbereich – das Monatsgehalt stieg von 31.300 NOK im September.2018 auf etwas mehr als 32.500 NOK im September 2019, was einer Steigerung von 1.200 NOK oder 3,9 Prozent entspricht.

Rogaland war das zweite Jahr in Folge landesweit die Region mit dem höchsten Lohnwachstum. Das durchschnittliche Monatsgehalt stieg von 48.300 NOK im Jahr 2018 auf knapp 50.200 NOK im Jahr 2019, ein Zuwachs von vier Prozent. In Rogaland ist etwa die Hälfte der Arbeitsplätze im Bereich Bergbau angesiedelt.

Oslo weist mit einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 53.400 im September 2019 das höchste Lohnniveau in den Städten auf. Hier stiegen di Löhne von September 2018 bis September 2019 um 3,9 Prozent.

Im öffentlichen Sektor ist das Lohnniveau in der Zentralregierung mit einem durchschnittliche Monatsgehalt im September 2019 von knapp NOK 51.300 am höchsten. In der Privatwirtschaft lag das Gehalt in diesem Monat bei 47.800 NOK, in der Gemeindeverwaltung bei knapp 43.300 NOK.

Dagegen verzeichnete die Stadtverwaltung mit 4,1 Prozent oder etwas mehr als 1.700 NOK das stärkste Lohnwachstum im Laufe des Jahres. Das Lohnwachstum in der Zentralregierung und im privaten Sektor sowie in öffentlichen Unternehmen betrug 3,4 bzw. 3,6 Prozent.

Den geringsten Zuwachs gab es für Reinigungskräfte und Mitarbeiter in ähnlichen Bereichen.  Dort stiegen die Löhne von etwas mehr als 32.600 NOK auf etwa 33.600 NOK, was einer Steigerung von drei Prozent entspricht. Diese haben das niedrigste Entgelt unter den Berufsgruppen. 

Für Vorschullehrer stiegen die Löhne im Jahresverlauf von 39.300 NOK im September 2018 auf fast 41.200 NOK im September 2019. Krankenschwestern konnten sich über einen Lohnzuwachs von 4,5 Prozent freuen. 

Bei CEOs ging es im Jahresverlauf von gut 78.100 NOK im September 2018 auf fast 80.300 NOK im September 2019 nach oben.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität