Oslo treibt Elektrifizierung des Fährverkehrs zügig voran

Die fünf Elektrofähren, die ab kommenden Jahres auf dem Oslofjord eingesetzt werden, wurden von Multi Maritime entworfen. Alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Metropolenregion sollen 2028 emissionsfrei sein. ©Abbildung: Multi Maritime

Oslo, 15. Januar 2020. Oslo wird seinen Fährverkehr zügig elektrifizieren. Wichtigstes Kriterium der Ausschreibung “Boat Services Indre Oslofjord 2021” der Osloer Verkehrsbehörde Ruter war der Einsatz emissionsfreier Boote im Verkehr zwischen den Inseln vor Oslo. Gewinner des Wettbewerbes um den Betrieb des Fährverkehrs zwischen Oslo vorgelagerten Inseln von 2020 bis 2034 wurde Boreal Sea, ein führender Betreiber des öffentlichen Verkehr in Norwegen. Boreals Sea wird 2021/2022 fünf neue Elektroboote in den Dienst stellen.

“Die Elektrifizierung der Fähren im Jahr 2021, die zwischen den Inseln verkehren, wird Oslo zu einem Vorzeigeprojekt für die umweltfreundliche Schifffahrt machen und uns dem Ziel, die weltweit erste emissionsfreie Metropole zu werden, einen Schritt näher bringen. Hier senken wir die Emissionen, bieten den Fahrgästen ein besseres Angebot und tragen zu einer umweltverträglichen Entwicklung im Seeverkehr bei”, erklärte Arild Hermstad, Osloer Stadtrat für Umwelt und Verkehr. Alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Metropolregion sollen 2028 emissionsfrei sein. Die Nesodd-Boote erreichen das Ziel bereits im Jahr 2020, die Inselboote im Jahr 2022 und die Schnellboote im Jahr 2024.

Ausschlaggebend dafür, dass Boreal Sea den Wettbewerb gewann, sei neben dem Preis die Qualität der fünf identischen Boote gewesen, teilt das Unternehmen mit. Boreal Sea bietet Ladegeräte auf einem universell konzipierten Schwimmdock, mit dem zwei Boote gleichzeitig geladen werden können. Die von Multi Maritime entworfenen Boote haben auch die Möglichkeit eines künftigen autonomen Betriebs.  

Alle fünf neuen Boote bieten Platz für je 350 Passagiere, 140 mehr als die heutigen Boote. Das Aufladen der vollelektrischen Pendlerschiffe erfolgt auf der Rathausbrücke.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus