Innovation Norway mit neuer Strategie und neuer Führungsmannschaft

Das neue Management, v.l. oben: Per Niederbach, Anette Matre, Leon Bakkebø, Vigdis Harsvik, Hans Martin Vikdal, Elisabeth Svanholm Meyer, Håkon Haugli (großes Foto)©Esben Johansen| Agnete Brun/ Astrid Waller

Oslo, 7. Januar 2020. Håkon Haugli, Geschäftsführer der norwegischen Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsagentur, hat gestern das neue Management von Innovation Norway vorgestellt. “Damit erhalten wir eine Führung, die unserer regionalen und internationalen Arbeit näher kommt und die an die neue Strategie angepasst ist, die wir vor Weihnachten vorgestellt haben”, erklärt Haugli.

Am 12. Dezember 2019 hatte der Vorstand von Innovation Norway die Strategie für den Zeitraum 2020-2025 genehmigt. Basierend auf den sozialen Herausforderungen sollen in den nächsten fünf Jahren folgende strategische Prioritäten die Grundlage der Arbeit von Innovation Norway bilden:

  1. Innovation Norwegen soll ein Partner für Unternehmen in allen Regionen sein.
    Die Kunden sollen dort abgeholt werden, wo sie zu Hause sind. Es soll auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen werden und sie sollen mit relevanten Informationen versorgt werden.
  2. Innovation Norwegen will für mehr Unternehmen arbeiten, um nachhaltiges Wachstum und Exporte zu erzielen.
    Die besten Unternehmen sollen auf internationale Märkte begleitet und neue Exportindustrien sollen aufgebaut werden. Innovation Norway will die Kunden zur Nachhaltigkeit herausfordern und neue Finanzinstrumente entwickeln und privates Kapital für das Wachstum von Unternehmen freisetzen.
  3. Innovation Norway will sich dafür einsetzen, dass die Geschäftswelt an der Lösung der globalen gesellschaftlichen Herausforderungen teilnimmt.
    Die Agentur will das Wirtschaftsumfeld so mobilisieren, dass die Chancen an der Teilnahme norwegischer Firmen am europäischen Förderprogramm für Forschung und Innovation Horizon Europe bestmöglich genutzt werden können. Sie will sicherstellen, dass mehr norwegische Unternehmen dem öffentlichen Sektor neue, innovative Lösungen anbieten können.
  4. Innovation Norwegen will durch regionale Partnerschaften zur Schaffung von Arbeitsplätzen im ganzen Land beitragen.
    Es sollen innovative Kooperationen unterstützt werden, die regionale Herausforderungen lösen. Die Agentur will sich aktiv an den regionalen Partnerschaften beteiligen, um Wachstum auf der Grundlage regionaler Bedingungen zu schaffen.
  5. Innovation Norway will seinen Kunden und Eigentümern beratend zur Seite stehen, um aus staatlichen Investitionen mehr herauszuholen.

Entsprechend der neuen Strategie wurde Innovation Norway ab dem 1. Januar dieses Jahres in drei kundenorientierte Bereiche unterteilt: soziale und geschäftliche Entwicklung, Export und Wachstum sowie besondere Aufgaben. Nachhaltigkeit soll der Hauptpfeiler aller Projekte von Innovation Norway sein. 

Zum neuen Management gehören:

  • Håkon Haugli, Geschäftsführer;
  • Hans Martin Vikdal, Stellvertretender Geschäftsführer und Bereichsleiter für Finanzen und Unternehmensführung. Vikdal ist derzeit stellvertretender CEO;
  • Vigdis Harsvik, amtierender Direktor der Abteilung für soziale und wirtschaftliche Entwicklung. Harsvik leitet Innovation Norway Trøndelag;
  • Per Niederbach, Bereichsleiter Wachstum und Export sowie leiter des Bereiches Markt und Regionen;
  • Elisabeth Svanholm Meyer, amtierende Direktorin der Abteilung für besondere Aufgaben. Zuvor leitete sie die Niederlassung in Italien und war Regionalleiterin Europa. Sie war für die Entwicklung der neuen Exportstrategie des Unternehmens verantwortlich.
  • Anette Matre, stellvertretende Abteilungsleiterin für Menschen und Technologie. Matre hatte bisher die Position des HR- und Organisationsdirektors bei Innovation Norway inne.
  • Leon Bakkebø, Bereichsleiter Finanzen. Bakkebø.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Corona-Krise löst in Norwegen Digitalisierungsboom im Gesundheitswesen aus