Norwegischer Staatsfonds erwirbt Logistikimmobilien in London

Oslo, 21. Oktober 2019. Der norwegische Staatsfonds hat in London eine neue Immobilie erworben. Norges Bank Investment Management, Verwalter des Government Pension Fund Global, und Prologis Inc., weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche, haben am 18. Juli 2019 einen Kaufvertrag zum Erwerb einer Logistikimmobilie in Greenford aunterzeichnet, am 21. August 2019 wurde die Transaktion abgeschlossen.

Norges Bank Investment Management zahlte 35,1 Millionen £, etwa 381 Millionen NOK, für seinen 50-prozentigen Anteil. Die Immobilie ist nicht mit Schulden belastet und es wurde keine Finanzierung in die Transaktion einbezogen, teilt Norges Bank Investment Management mit. Prologis hat die restlichen 50 Prozent der Anteile erworben und wird die Verwaltung des Gebäudes im Auftrag der Partnerschaft übernehmen. Verkäufer der Immobilie ist RM Coleview 1 Ltd. Das Anwesen verfügt über eine Gesamtmietfläche von 20.519 Quadratmetern.

Parallel haben Norges Bank Investment Management und Prologis zwei Logistikimmobilien in Savannah, Georgia, verkauft. Norges Bank Investment Management erhielt für seinen 45-prozentigen Anteil 31,5 Millionen US-Dollar, etwa 283 Millionen NOK. Die Immobilien wurden im Mai 2015 im Rahmen eines größeren Portfolios erworben.

Ende des 2. Quartals 2019 hatte der GPFG 2,7 Prozent in nicht börsennotierte Immobilien investiert, 69,3 Prozent in Aktien und 28 Prozent in Wertpapiere. Die meisten Immobilien besitzt der GPFG in London.

Finden Sie hier mehr Informationen zum norwegischen Staatsfonds.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität