Solberg und Merkel heben enge Partnerschaft hervor

Angela Merkel und Erna Solberg in Berlin©
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/mediathek/video-merkel-solberg-1681830!mediathek

Berlin, 14. Oktober 2019. Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg stattete am Dienstagvormittag vor ihrer Weiterreise zur Buchmesse nach Frankfurt am Main Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin einen Besuch ab. Sowohl auf bilateraler Ebene im Energiebereich als auch international im Rahmen des Amazonas-Fonds für Brasilien und der globalen Gesundheitspolitik sei die Kooperation sehr eng, erklärte Bundeskanzlerin Merkel.

Ministerpräsidentin Solberg unterstrich, dass Deutschland der wichtigste Partner Norwegens in Europa sei und die Zusammenarbeit in den Bereichen Verteidigung- und Sicherheitspolitik, Klima und internationaler Handel weiter ausgebaut werde. Beide Politikerinnen verurteilten den Einmarsch der Türkei in Syrien. Norwegen habe die Türkei aufgerufen, sich aus Syrien zurückzuziehen und das Völkerrecht zu akzeptieren. Allerdings müsse man mit der Türkei im Gespräch bleiben. Es sei besser, die Türkei bleibe in der NATO und man löse die Fragen dann quasi innerhalb der Familie.  

Keine einheitliche Meinung haben Deutschland und Norwegen bezüglich der Verteilung von Flüchtlingen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen. „Der vorliegende Vorschlag ist für die Regierung nicht akzeptabel“, hatte Justiz- und Einwanderungsminister Jøran Kallmyr (Frp), nach der Sitzung des EU-Rates für Justiz und Inneres in Luxemburg in der vergangenen Woche erklärt. Damit Norwegen beitreten kann, müssten einige Änderungen vorgenommen werden. Ob dieses Thema auf der Agenda des Gesprächs zwischen Solberg und Merkel stand, wurde nicht bekannt.

.


About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Ein Weihnachtspräsent für Norwegenfreunde: Norwegische Architektur-Highlights hinter Acrylglas